Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

12.07.2007

Sonderfiliale Bayreuther Festspiele

Während der diesjährigen Festspielzeit wird die Deutsche Post wieder eine “Sonderfiliale Bayreuther Festspiele” im Gebäude des Festspielkiosks am Grünen Hügel einrichten. Die Stadt Bayreuth, der das Kioskgebäude gehört, hat der Post die entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt, nachdem sie vom Hochbauamt in den vergangenen Tagen wieder optisch auf Vordermann gebracht worden sind.

Die Postfiliale wird ab Mittwoch, 18. Juli, bis zum Ende der diesjährigen Festspielsaison am 28. August zur Verfügung stehen. An den spielfreien Tagen (21., 29. und 31. Juli sowie 11., 17. und 24. August) bleibt sie geschlossen. Ansonsten ist die Filiale an allen Aufführungstagen ab 12 Uhr geöffnet und schließt je nach Aufführung zwischen 18 und 19 Uhr. Einzige Ausnahme: Wenn die Oper “Das Rheingold” aufgeführt wird, ist die Filiale von 15 bis 21 Uhr geöffnet.

Es werden Briefsendungen und Päckchen angenommen. Außerdem bietet die Post die Zusatzleistung „Einschreiben“ an. Postwertzeichen und Sonderpostwertzeichen sind ebenso zu haben wie Numisblätter (mit Münzen) und eine Vielzahl von Philatelieprodukten (unter anderem Briefmarken-Alben, -Jahrbücher und Erinnerungsblätter). Die Filiale führt auch einen Sonderstempel.