Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

02.02.2009

Sozialpreis der Stadt Bayreuth für Avalon

OB Dr. Hohl gratuliert Maria Lampl von Avalon zum Sozialpreis 2008; Foto: Nordbayerischer KurierDer Sozialpreis der Stadt Bayreuth 2008 geht an die Avalon Notruf- und Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt. Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl überreichte jetzt bei einer Feierstunde im Rathaus die Auszeichnung an die Vorsitzende von Avalon, Maria Lampl.

Der Sozialpreis der Stadt Bayreuth ist mit 2.500 Euro dotiert. Mit ihm würdigt die Stadt vorbildliches soziales Wirken in Bayreuth, vor allem in der Alten-, Jugend- und Behindertenhilfe, auf dem pflegerischen Sektor, für Bedürftige und Benachteiligte.

Der Verein Avalon bietet unter anderem Unterstützung und Hilfe für Kinder, die sexuell missbraucht werden oder wurden, für Erwachsene und Jugendliche, die sexuelle Gewalt erlebt haben, auch wenn diese Erfahrung schon längere Zeit zurückliegt, sowie für Verwandte, Bekannte und Nahestehende von Betroffenen. Die Hilfsleistungen erfolgen anonym, vertraulich und kostenlos.

Avalon ist der dritte Sozialpreisträger der Stadt Bayreuth. 1999 war die Auszeichnung an den Verein „Hilfe für das behinderte Kind Bayreuth e.V.“ gegangen. 2006 erhielt sie der Verein „Horizonte e.V“, der sich für die Verbesserung der beruflichen Chancen sozial benachteiligter und behinderter Jugendlicher sowie junger Erwachsener engagiert.

www.avalon-bayreuth.de