Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

24.03.2010

Spatenstich für Integrierte Leitstelle

Die Ständige Wache der Feuerwehr Bayreuth wird erweitert und die Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach neu gebaut

Ein Spatenstich – zwei Projekte: Die Ständige Wache der Feuerwehr Bayreuth wird erweitert und die Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach neu gebaut. An der Feuerwache gaben nun Vertreter von der Stadt Bayreuth, den Landkreisen Bayreuth und Kulmbach, BRK und Feuerwehr mit dem Spatenstich den symbolischen Startschuss für die Bauarbeiten.

Der Spatenstich für die ILS Bayreuth/Kulmbach ist erfolgt.

In Verlängerung der Ständigen Wache werden durch die Stadt weitere Stellplätze für eine zukünftige moderne Fahrzeuggeneration geschaffen. Kosten hierfür belaufen sich auf rund 600.000 Euro. “In Zeiten knapper Kassen ein besonderer Kraftakt für die Stadt Bayreuth, aber einer, der zukunftsorientiert und nachhaltig ist, und somit auch geschultert werden muss”, so Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl.

Die Integrierte Leitstelle (ILS) Bayreuth/Kulmbach des Zweckverbandes für Rettungsdienst- und Feuerwehralarmierung Bayreuth/Kulmbach wird ihr Zuhause über den neuen Stellplätzen finden und vom Kreisverband Bayreuth des BRK errichtet. Über die ILS Bayreuth/Kulmbach können die verschiedenen Hilfsdienste aus den Bereichen Brand- und Katastrophenschutz sowie Rettungsdienst aus Stadt und Landkreis Bayreuth und Landkreis Kulmbach unter der einheitlichen Telefonnummer 112 erreicht und alarmiert werden. Für die Rettungsdienste der Region beginnt damit eine neue Ära. Die ILS soll Ende dieses Jahres probehalber und im Sommer 2011 dann vollständig in Betrieb gehen.