Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

13.12.2012

Staatspräsident Václav Klaus besucht Bayreuth

Das tschechische Staatsoberhaupt hat sich in das Goldene Buch der Stadt eingetragen – Vortrag an der Universität

Der tschechische Staatspräsident Vaclav Klaus beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Bayreuth, daneben Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe.Im Rahmen eines Vortrags an der Universität Bayreuth hat der Staatspräsident der Tschechischen Republik, Professor Václav Klaus, am Donnerstag, 13. Dezember, die Stadt Bayreuth besucht. Ihm zu Ehren gab es einen Empfang im Rathaus.

In seiner Rede beim Rathausempfang lobte der Staatspräsident, der zum ersten Mal in seinem Leben nach Bayreuth gekommen ist, “die positiven Beziehungen zur Bundesrepublik Deutschland, die sich in den letzten Jahrzehnten entwickelt haben”. Vor allem die “Kontakte auf der menschlichen Ebenen” wie etwa bei Städtepartnerschaften seien in diesem Zusammenhang besonders wichtig. Er dankte der Stadt Bayreuth, dass sie ihren Beitrag dazu leistet. Bayreuth pflegt seit 2008 eine Partnerschaft mit dem 6. Stadtbezirk der nur rund 300 Kilometer entfernten tschechischen Landeshauptstadt Prag. Anschließend trug sich Vaclav Klaus in das Goldene Buch der Stadt Bayreuth ein.

Im Anschluss an den Empfang im Rathaus hielt das tschechische Staatsoberhaupt in der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth (Gebäude RW I, Hörsaal 24) einen Vortrag zum Thema “Europa braucht Freiheit”. 

Václav Klaus wurde von der universitären Forschungsstelle für Familienunternehmen nach Bayreuth eingeladen. Sie ist das erste rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Forschungsinstitut speziell für Familienunternehmen an einer staatlichen Universität in Deutschland. Die Forschungsstelle bietet einen Kompetenzpool, in dem renommierte Wissenschaftler zusammenarbeiten, und möchte in enger Kooperation mit der Praxis zum Erfolg von Familienunternehmen in Deutschland und Europa beitragen.