Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

21.06.2008

Stadt erinnert Hundehalter an Steuerpflicht

2.295 Hunde waren zu Beginn des Jahres in der Stadt Bayreuth gemeldet. Die Verwaltung geht jedoch davon aus, dass deutlich mehr Vierbeiner in Bayreuth leben. Mit einer Postwurfsendung, die ab Samstag, 21. Juni, an alle Bayreuther Haushalte verteilt wird, will die Stadt die Hundebesitzer an ihre Anmeldungs- und Steuerpflicht erinnern.

Die Steuerpflicht tritt ein, wenn der Vierbeiner älter als vier Monate ist. Innerhalb eines Monats nach Beginn der Hundehaltung ist der Vierbeiner bei der Stadt Bayreuth, Kämmereiamt/Abteilung Steuern/Abgaben, Rathaus II, Dr. Franz-Straße 6, Zimmer 507, anzumelden. Die Hundesteuer beträgt derzeit 50 Euro pro Jahr und Hund, für sogenannte Kampfhunde sind 600 Euro zu zahlen.

Andere deutsche Städte verzeichneten mit dieser Briefaktion großen Erfolg. Mehrere 10.000 Euro an zunächst entgangenen Steuereinnahmen konnte so wieder hereingeholt werden. Der Stadt Bayreuth geht es vor allem darum, Gerechtigkeit herzustellen – schließlich gibt es sehr viele Hundebesitzer, die ihren Vierbeiner angemeldet haben und dementsprechend Steuern für ihn bezahlen.

Hier finden Sie das Antragsformular zur Anmeldung Ihres Hundes