Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

11.07.2011

Stadtjugendamt lädt wieder zu „Mission is possible“

So lernen Bayreuths Jugendliche spielerisch die Jugendeinrichtungen in der Stadt kennen

Zum zweiten Mal heißt es für Bayreuther Jugendliche: „Mission is possible“. Das gemeinsame Projekt des Stadtjugendamtes und aller Jugendeinrichtungen in der Stadt Bayreuth findet heuer am Freitag, 15. Juli, um 14 Uhr, im Kommunalen Jugendzentrum (KOMM) statt. Ehrenamtliche Unterstützung in der Organisation und Umsetzung leistet die Junior Beratung Bayreuth. Anmeldungen für „Mission is possible“ sind ab sofort möglich.

Bei „Mission is possible“ gilt es für alle 12- bis 18-jährigen Kids, in den Jugendtreffs abwechslungsreiche Aufgaben zu erfüllen und den Hinweisen zu folgen, um an die überaus wichtigen Codes zu kommen. Ausgerüstet mit einem Agenten-Set geht es für die Teams von maximal acht Personen per Shuttlebus von Einrichtung zu Einrichtung und so auch von Mission zu Mission. Sind alle Aufgaben gelöst und die einzelnen Codes gesammelt, muss das Team noch eine große Mission bewältigen, um an einen der tollen Preise, die es zu gewinnen gibt, zu gelangen. Ist das dann geschafft, heißt es feiern auf der großen After-Mission-Party mit DJ, alkoholfreien Cocktails und jeder Menge Spaß – sowohl für die Agenten, als auch für alle anderen Kids, die Lust haben mitzufeiern. Beginn der Party ist ab 20 Uhr im KOMM.

Ziel dieses Projektes ist es, die zahlreichen Jugendeinrichtungen in der Stadt Bayreuth bekannter zu machen. Viele Jugendliche kennen sie nicht und wissen auch nichts über die dortigen Angebote. Aber auch die Integration ist ein wichtiges Thema, denn nicht Schulbildung oder Nationalität spielen hier eine Rolle, sondern Gemeinschaft und Teamwork sind wichtig, um am Ende alle Missionen erfolgreich zu erfüllen.

Ein Hauptaugenmerk liegt in diesem Jahr auf der Alkoholprävention, denn Alkohol ist nach wie vor ein sehr großes Thema unter den Jugendlichen. So wird es einen Rauschbrillenparcours und ein Alkoholquiz geben, um die Jugendlichen in einer lockeren Umgebung auf die Gefahren von Alkohol hinzuweisen.

„Mission is possible“ wird unterstützt von der Sparkasse Bayreuth, dem HaLT-Projekt, dem Suchtarbeitskreis, dem Stadtjugendring, der Kirchengemeinde Heilig Geist und der Motor Nützel GmbH.

Infos zur Anmeldung

Weitere Infos gibt es auf facebook/mission is possible oder auf www.missionispossible.de, dort finden Interessierte auch den Online-Anmeldebogen. Anmeldungen können ab sofort bis zum 13. Juli entweder online oder persönlich im KOMM, Hindenburgstr. 49, Tel. 09 21/4 60 05 83, oder per E-Mail unter komm-bayreuth@t-online.de vorgenommen werden. Achtung: Die Anmeldung kann nur als Gruppe von mindestens fünf und maximal acht Teilnehmern pro Gruppe erfolgen!!!