Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

07.10.2008

Stadtparkett, Wasserlauf und Co.

Neugestaltung der Innenstadt steht bevor – Die ersten Bauarbeiten haben begonnen

Das Konzept zur Neugestaltung des Marktplatzes steht und wurde am 19. März vom Bayreuther Stadtrat verabschiedet. In diesen Tagen haben die ersten Bauarbeiten, bei denen die Hauptversorgungsleitungen gelegt werden, begonnen. Geplant ist, diesen Bauabschnitt rechtzeitig bis zum Beginn des Weihnachtsgeschäftes fertig zu stellen.

Das von den Architekten Hirner und Riehl aus München erstellte Konzept für die Neugestaltung beinhaltet vier Schwerpunkte: Stadtparkett, Beleuchtungskonzept, Wasser/Spielplätze/Brunnen und die Stadtmöblierung.

Das Stadtparkett
An der Stelle der ehemaligen Zentralen Omnibushaltestelle, also direkt auf dem Marktplatz, wird ein „Markt im Markt“ entstehen – für den Viktualien- oder Weihnachtsmarkt zum Beispiel. Darüber hinaus wird die Möglichkeit geschaffen, auf diesem sogenannten Stadtparkett Veranstaltungen – auch mit Bestuhlung – abzuhalten. Für eine Überdachung stehen vier bis sechs Großschirme bereit, die dann bei Bedarf aufgespannt werden können. Übrigens: Der Name „Stadtparkett“ bezieht sich auf den Bodenbelag, der in diesem Bereich einem Parkettboden ähneln wird.

Das Beleuchtungskonzept
Während bisher Laternen für die nächtliche Beleuchtung sorgen, sollen das in Zukunft sogenannte Stelen übernehmen, die eine flexiblere Beleuchtung ermöglichen. So können damit beispielsweise auch Fassaden beleuchtet oder aber der Marktplatz dank Licht als Raum erlebbar werden.

Wasser/Spielplätze/Brunnen
Vom Alten Schloss bis zum Karstadt wird eine Wasserlinie, die vereinzelt durch Stege oder kleine Brücken unterbrochen wird, die Innenstadt aufwerten. Flexible Elemente ermöglichen bei Bedarf eine zusätzliche Abdeckung des Wasserlaufs.
Auf der Wasserlinie soll zudem ein Wasserspielplatz entstehen, an dem die Kinder selbst Wasserspiele und/oder Geräusche produzieren können.

Die Stadtmöblierung
Im Abstand von 10 bis 15 Metern werden sogenannte Möblierungsblöcke aufgestellt, die Sitzgelegenheiten bieten, aber auch Blumenbeete, Mülleimer oder Informationsstele „beheimaten“.

> Hier erhalten Sie mehr Informationen zur Neugestaltung der Innenstadt

> Den weiteren zeitlichen Ablauf der Baumaßnahmen zur Umgestaltung der Innenstadt finden Sie hier