Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

29.11.2010

Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe

Stadt Bayreuth beteiligt sich an der internationalen Kampagne der Gemeinschaft Sant’Egidio am 30. November

Die Gemeinschaft Sant’Egidio veranstaltet am Dienstag, 30. November, den Welttag „Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe“. Auch die Stadt Bayreuth wird sich an der internationalen Kampagne beteiligen und das Neue Rathaus und den Justizpalast an diesem Tag nach Einbruch der Dämmerung in stimmungsvolles rotes Licht tauchen, um ein äußerliches Zeichen gegen die Todesstrafe zu setzen. Darüber hinaus wird es auch im Inneren des Justizpalastes, im Schwurgerichtssaal, eine besondere Beleuchtung geben.

Mit dem Welttag erinnert die Gemeinschaft Sant’Egidio seit 2002 jährlich am 30. November an den Jahrestag der ersten Abschaffung der Todesstrafe durch einen Staat (Großherzogtum Toskana) im Jahr 1786. Am Welttag 2009 haben sich über 1.100 Städte aus über 80 Ländern und zirka 60 Hauptstädte beteiligt. Es war bis dahin die größte weltweit durchgeführte Kampagne für die Abschaffung der Todesstrafe.

  • www.citiesforlife.net