Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

01.10.2007

Städtisches Service-Zentrum an der Uni

Das Rathaus und die Universität Bayreuth vertiefen ihre Kontakte: Ab sofort bietet die Stadt Bayreuth auf dem Unicampus ein Service-Zentrum an, das der Erledigung von melderechtlichen Angelegenheiten dient. Das neue Angebot wird zunächst probeweise bis Ende Oktober eingerichtet.

Wie bereits berichtet, hat der Hauptausschuss des Stadtrats Anfang Juli den Weg für das neue Service-Zentrum frei gemacht. Rechtzeitig zum Beginn der Einschreibungsphase für das Wintersemester 2007/2008 wird das Beratungs- und Betreuungsangebot eingerichtet. Entwickelt wurde es in den vergangenen Monaten von Stadt und Universitätsverwaltung.

Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl sieht in dem neuen Angebot einen ersten großen Schritt vorwärts in Sachen Service für die Wissenschaftsstadt Bayreuth. „Wir sehen darin auch den Anfang eines neuen Miteinander von Stadt und Universität, von dem beide Seiten nur profitieren können“, so der Oberbürgermeister. Ein solches Service-Zentrum stehe Bayreuth nicht nur unter Imagegesichtspunkten gut an. „Derartige Leistungen spielen auch bei der Vergabe von staatlichen Forschungsmitteln an die Universitäten eine immer größere Rolle.“

Untergebracht ist der Service-Point, der mit einem Mitarbeiter des städtischen Einwohner- und Wahlamtes besetzt ist, im Bereich der Studienberatung des Verwaltungsgebäudes der Universität (Zimmer 1.03). Die Außenstelle ist für melderechtliche Angelegenheiten wie An- und Abmeldungen, für Adressänderungen in Personalausweisen, für die Ausgabe von Scheckheften für Erstsemester und für die Aushändigung von Infobroschüren an Studierende zuständig. Das Service-Zentrum ist montags bis donnerstags von 13 bis 16 Uhr geöffnet.