Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

03.05.2007

Tägliche Ozonmessung gestartet

Mit Beginn der warmen Jahreszeit nimmt die Stadt Bayreuth wieder ihre kontinuierliche Ozonmessung auf. Über die Internetseiten von bayreuth.de sind die aktuellen Belastungswerte, die jeweils um 12 Uhr und um 15 Uhr ermittelt werden, abrufbar.

Allgemeine Hinweise zur Ozonproblematik sind zudem über das beim Amt für Umweltschutz eingerichtete Umwelttelefon (09 21/25 15 70) verfügbar. Hierbei handelt es sich um einen automatischen Infoservice. Anrufer können daher keine Mitteilungen hinterlassen. Für Fragen zur Ozonproblematik stehen die Mitarbeiter des Umweltamtes aber während der allgemeinen Dienstzeiten gerne zur Verfügung (Telefon 09 21/25 11 18 oder 25 13 85).

Wie die Messungen der Ozonkonzentration durch die Stadt in den vergangenen Jahren gezeigt haben, wird der Informationsschwellenwert von 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft selbst bei länger andauernden Schönwetterperioden in Bayreuth kaum mehr erreicht. Ab diesem Stundenmittelwert warnt das Bayerische Umweltministerium vor körperlicher Anstrengung im Freien. Dies gilt besonders für empfindliche Personen, die bereits unter normalklimatischen Bedingungen unter Atembeschwerden leiden.