Stadt Bayreuth

22.04.2013

Tag der Logistik 2013 bei medi in Bayreuth

Der Tag stand unter dem Motto „Logistik – die physische Vollendung jeglicher Unternehmensstrategie“
Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe (rechts) beim Tag der Logistik 2013 bei medi/MSMD

„Logistik – die physische Vollendung jeglicher Unternehmensstrategie“ – unter diesem Motto fand am Donnerstag, 18. April der „Tag der Logistik 2013“ bei medi / MSMD in Bayreuth statt. Die bundesweite Veranstaltung ist eine Initiative der Bundesvereinigung Logistik (BVL) und wurde bereits zum sechsten Mal durchgeführt. Unternehmen aus Handel, Industrie und Dienstleistung in ganz Deutschland zeigten dem Fachpublikum mit Vorträgen und beim Blick hinter die Kulissen, dass Logistik viel mehr ist, als ein Produkt von A nach B zu verfrachten.

Die Oberbürgermeisterin der Stadt Bayreuth, Brigitte Merk-Erbe, und der Vizepräsident der IHK Oberfranken / Bayreuth, Michael Möschel, eröffneten mit Grußworten die Veranstaltung. Christoph Schmitz, Leitung Marketing Medical bei medi, gewährte einen Einblick in die über 60-jährige medi Firmenhistorie und die Meilensteine des Unternehmens. Er stellte die Produktpalette der medizinischen Hilfsmittel aus den Bereichen Phlebologie, Orthopädie, Beinprothetik und Footcare sowie die Produkte für Lifestyle und Sport vor. 

Wie funktioniert Logistik bei medi? Wie schafft es medi täglich, dass immer die richtige Ware zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist? Dieter Kramer leitet die MSMD Logistik bei medi und gab den Besuchern einen Überblick, wie die täglichen Waren- und Transportströme fließen. Dieter Kramer: „Logistik bei medi / MSMD ist Kernkompetenz und die hohe Kunst, die Waren termin- und mengengerecht vom Lager über den Versand beim Kunden zuzustellen! Die Herausforderung liegt darin, in einer sich immer schneller drehenden Welt die beteiligten Prozesse zu harmonisieren, Reibungspunkte auszuräumen und Zeitabläufe zu optimieren!“

Logistik bei medi – Zahlen, Daten, Fakten

Aktuell verlassen durchschnittlich 4.500 Pakete pro Tag das Logistikzentrum. Davon gehen rund 50 Prozent der Waren in eines der über 90 Länder, in die medi mittlerweile exportiert.

Die interne Zielvorgabe der MSMD Logistik GmbH, alle Auftragspositionen, die täglich an das Logistikcenter übertragen werden, zu den definierten Abholzeiten an Paketdienste und Speditionen zu übergeben, wird dabei aktuell zu 99,3 Prozent erfüllt. Eine Leistung, die ohne ausgeklügelte, technische Unterstützung nicht realisierbar wäre. Mit der Inbetriebnahme des neuen Logistikcenters 2010 verfügt die MSMD GmbH über drei vollautomatische Lagersysteme mit einer Gesamtkapazität von fast 60.000 Lagerplätzen. In den Gängen der Lager, die eine Höhe von bis zu 30 Meter erreichen, sind sogenannte Regalbediengeräte im Einsatz. Diese schienengeführten vollautomatischen Fahrzeuge können jeden Lagerplatz erreichen und Ware und Materialien in den Regalen ein- und wieder auslagern. Auch die versandfertigen Pakete werden automatisch mittels Fördertechnik in den Warenausgangsbereich transportiert. Durch diesen hohen Automatisierungsgrad wurde nicht nur die Leistungsfähigkeit deutlich gesteigert, sondern auch die Abwicklungszeit verkürzt. „Im günstigsten Fall dauert die Durchlaufzeit eines Kundenauftrags vom Wareneingang bis zum versandfertigen Paket 20 Minuten“, so Dieter Kramer.      

Geplant und errichtet wurde das Logistikzentrum bei medi von der Firma Klug GmbH integrierte Systeme. Roman Sorgenfrei, Geschäftsführer der Firma, berichtete, wie aus der Idee mit Kompetenz und Qualität ein maßgeschneidertes Logistikzentrum entstand. „Die größte Herausforderung dieses Projekts war sicherlich, das alte Logistiksystem in einem kaum spürbaren Übergang durch das neue zu ersetzen“, so Roman Sorgenfrei. Er hob in seinen Ausführungen hervor, wie wichtig hierbei offene Kommunikation und gemeinsame Prozessoptimierung zwischen der MSMD GmbH und seiner Firma waren. Nur so konnte ein Logistikkonzept entwickelt und realisiert werden, das exakt auf die Unternehmensstrategie von medi abgestimmt und jederzeit erweiterbar ist.<span> 

Den abschließenden Vortrag hielt Heiko Sauer, Programm Manager B2C bei der DPD GeoPost Deutschland GmbH. Er referierte über die Auswirkungen des boomenden E-Commerce Marktes und die Reaktionen von DPD darauf in Deutschland und Europa.  

Betriebsführung medi Logistik MSMD – Einblick in die tägliche Praxis

Nach dem theoretischen Teil der Veranstaltung hatten die Gäste bei der anschließenden Betriebsbesichtigung Gelegenheit, die MSMD Logistik bei medi hautnah kennenzulernen. Neben der Disposition und den vollautomatischen Lagersystemen gehörten auch die Kommissionierung, der Versand, der Warenausgang sowie der Leitstand, wo alle Prozesse des Logistikcenters koordiniert und überwacht werden, zu den Stationen des Rundgangs.

Fazit beim Tag der Logistik 2013: Logistik bei medi ist, wenn Menschen oft schon 24 Stunden nach der Bestellung ihren Kompressionsstrumpf, ihre Bandage oder ihre Orthese im Fachhandel erhalten und sagen können: „medi. ich fühl mich besser.“