Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

24.06.2008

Tag der offenen Tür an der Schokofabrik

Infos und Unterhaltung rund ums Thema Jugend-, Sport- und Kulturzentrum

Es tut sich was an der ehemaligen Schokofabrik in der Gaustraße: Im Rahmen des Begleitprogramms “Lokales Kapital für soziale Zwecke” (LOS) des großen Städtebauförderprogramms “Soziale Stadt”, von dem derzeit auch Bayreuths Stadtteil St. Georgen profitiert, werden drei Projekte des Fördervereins Kulturkraft gefördert, die alle der Schokofarik zugute kommen. Bei einem “Tag der offenen Tür” am Samstag, 28. Juni, werden die laufenden Aktionen jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Auf 25.000 Euro beziffert Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl den LOS-Fördertopf, mit dem aktuell drei so genannte Mikroprojekte von Kulturkraft gefördert werden. LOS ist ein Modernisierungsprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

“Der durch den längeren Leerstand des Gebäudes verursachte Verfall soll aufgehalten und die alte Fabrik zu einem Jugend-, Sport- und Kulturzentrum weiterentwickelt werden”, umreißt der Oberbürgermeister die gemeinsamen Zielsetzungen von Stadt und Verein. Im Rahmen der drei LOS-Mikroprojekte wurden Jugendliche unter anderem handwerklich qualifiziert. Unter fachmännischer Anleitung entstanden eine Kletteranlage und ein Dirt-Bike-Park. Außerdem wurden mit Jugendlichen in der Schokofbaik im Rahmen einer Zwischennutzung Räumlichkeiten für Kunst und Kultur geschaffen.

Die neuen Errungschaften werden jetzt am Samstag, 28. Juni, bei einem “Tag der offenen Tür” eingeweiht und der Öffentlichkeit vorgestellt. OB Dr. Hohl wird den Aktionstag offiziell eröffnen. Ab 14 Uhr wartet auf die Besucher der Schokofabrik ein abwechslungsreiches Programm, aber auch jede Menge an Informationen rund um dieses Modellprojekt. So ist ab 15.30 Uhr eine Bmx-Bike-Show auf der neuen Bike-Anlage vorgesehen und um 16.30 Uhr zeigen Bayreuther Skater, was sich so alles mit der Skateanlage in der Schokofabrik anstellen lässt. Ab 16 Uhr gibt’s außerdem Live-Musik von Urban N’Dakon und Peter Cervenec.

Stündliche Vorführungen eines Kurzfilms über die konkrete Projektarbeit rund um die Schokofabrik informieren ab 15 Uhr das interessierte Publikum. Außerdem warten auf die Besucher Bilddokumentationen über alle LOS-Projekte, die dem Bayreuther Jugend- und Kulturprojekt zugute kommen.

Ab 20 Uhr schließlich steht dann wieder Livemusik auf dem Programm – unter anderem mit “Waste”, “Shoes without Souls” und “Charlotte”.