Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

12.09.2008

Tag des offenen Denkmals

Diesmal unter dem Motto „Vergangenheit aufgedeckt – Archäologie und Bauforschung“

Am Sonntag, 14. September, findet bundesweit zum 16. Mal der „Tag des offenen Denkmals“ statt. Er steht heuer unter dem Motto „Vergangenheit aufgedeckt – Archäologie und Bauforschung“. Auch in der Stadt Bayreuth gibt es anlässlich dieses Tages verschiedene Veranstaltungen und Führungen.

Im neuen Schloss werden am Die Kongress- und Tourismuszentrale bietet um 14 Uhr und 15 Uhr zum diesjährigen Schwerpunktthema eine einstündige Führung durch die Innenstadt an. Treffpunkt ist jeweils die Kongress- und Tourismuszentrale, Luitpoldplatz 9.

Unter dem Motto „Auf den Spuren des Mittelalters“ lädt der Historische Verein um 13 Uhr und 15 Uhr zu einem Spaziergang unter der Leitung von Oliver Rausch ein. Los geht’s jeweils am Archäologischen Museum im italienischen Bau des Neuen Schlosses, Ludwigstraße 25 b, das übrigens von 13 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt besichtigt werden kann. Außerdem ermöglicht der Historische Verein um 11.30 Uhr und 16.30 Uhr die Besichtigung der archäologischen Brunnenfunde in der Regierung von Oberfranken. Treffpunkt hierfür: Haupteingang der Regierung, Ludwigstraße 20.

Auch das Alte Rathaus beziehungsweise Kunstmuseum in der Maximilianstraße beteiligt sich mit Veranstaltungen am „Tag des offenen Denkmals“. Lore Kunert und Laurens von Assel führen Interessierte um 11 Uhr und 15 Uhr durch das Alte Rathaus, um 14 Uhr zeigt Dr. Angelika Jacobi bei einem geführten Rundgang die Ausstellung „Günther Uecker“. Ab 14 Uhr ist in der Willi Werkstatt ein Programm für Kinder vorgesehen. Der Eingang für alle Veranstaltungen befindet sich jeweils in der Brautgasse.

Führungen in der Eremitage und im Neuen Schloss

Die Schloss- und Gartenverwaltung bietet in der Eremitage um 10.30 Uhr, 11 Uhr, 13 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr Führungen an. Die Führungen um 10.30 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr stehen unter dem Motto „Verschüttet und Vergessen. Archäologie und Bauforschung im Innenhof des Alten Schlosses der Eremitage“. Die Führungen um 11 Uhr und 14 Uhr beschäftigen sich mit „Wassertechnik des Barock im Hofgarten der Eremitage – Stangenkunst und Druckwerk“.

Im Neuen Schloss gibt es um 10 Uhr, 13 Uhr und 16 Uhr Führungen unter dem Motto „Weißes Gold und Wassersuppe – Auf der Suche nach Wilhelmines Alltag“. „Auf Odysseus Spuren… Die Historienmalerei in der Gemäldegalerie“ heißt es bei den Führungen in der Gemäldegalerie des Neuen Schlosses, die um 11 Uhr und 14.30 Uhr stattfinden. Die Führungen übernimmt Heike Schulte von der Schloss- und Gartenverwaltung. Treffpunkt ist jeweils die Museumskasse.

Alle Führungen und Rundgänge sowie der Eintritt ins Kunstmuseum und Archäologische Museum sind am „Tag des offenen Denkmals“ kostenlos.

www.tag-des-offenen-denkmals.de