Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

10.09.2015

Tag des offenen Denkmals: Handwerk, Technik, Industrie

In Bayreuth beteiligen sich mehrere Einrichtungen am „Tag des offenen Denkmals“ – Freier Eintritt ins Kunstmuseum

„Handwerk, Technik, Industrie“ lautet das Motto des diesjährigen „Tags des offenen Denkmals“. Er findet am Sonntag, 13. September, statt. Mehrere Bayreuther Einrichtungen beteiligen sich an dem Aktionstag mit themenbezogenen Führungen. Das Kunstmuseum lädt außerdem bei freiem Eintritt zu einer Aktion in seine Museumswerkstatt ein. Auch in der Schoko ist allerhand geboten.

Die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH (BMTG) bietet um 11 Uhr und um 15 Uhr jeweils kostenlos eine stadthistorische Führung an. Sie steht unter dem Motto „Hauszeichen für Handwerker und andere Berufe an historischen Gebäuden“. Treffpunkt für Interessierte ist vor der Tourist-Information, Opernstraße 22.

In der Klaviermanufaktur Steingraeber & Söhne wird um 13 Uhr und um 15 Uhr ebenfalls jeweils eine kostenfreie Führung angeboten. Treffpunkt ist der Eingangsbereich vor dem Pianohaus in der Friedrichstraße 2.

Auch im Brauerei- und Büttnereimuseum der Brauerei Maisel in der Kulmbacher Straße steht um 14 Uhr eine Führung auf dem Programm – einschließlich eines Freigetränks in der „Alten Abfüllerei“ (Dauer ca. 90 Minuten). Treffpunkt ist an der Kulmbacher Straße 40. Der Eintritt beträgt fünf Euro.

Portal Kunstmuseum

Auch das Kunstmuseum Bayreuth beteiligt sich am „Tag des offenen Denkmals“. Unser Bild zeigt den steinernen Löwen über dem Eingangsportal des Museums in der Brautgasse.

Die Schokofabrik in der Gaustraße 6 im Stadtteil St. Georgen hat zum „Tag des offenen Denkmals“ ein umfangreiches Programm organisiert. Geöffnet hat die Schoko von 11 bis 16 Uhr. Um 11.30 Uhr erläutert Distriktvorsteher Fritz Wagner als Zeitzeuge die damalige Schokoladenindustriezeit. Außerdem ist eine Ausstellung zu sehen, die die Geschichte des Industriedenkmals Schoko bis zur heutigen lebendigen Nutzung als Sport- und Kulturzentrum thematisiert. Um 12.30 Uhr und um 14.30 Uhr gibt es Führungen durch das Denkmal mit Erläuterungen zur Ausstellung. Von 13.30 Uhr bis 15 Uhr kann modernes Handwerk live anhand des Baus einer hölzernen Quarterpipe zum Skaten besichtigt werden. Die Führungen und Aktionen sind kostenfrei.

Das Kunstmuseum im alten Barockrathaus beteiligt sich ebenfalls am Tag des offenen Denkmals. Das Museum hat von 10 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Der Eingang zum Museum befindet sich in der Brautgasse. Um 11 Uhr und um 15.30 Uhr wird eine Führung durch die Ausstellung „George Grosz Alltag und Bühne – Berlin 1914-1931“ und um 14 Uhr eine weitere Führung durch das Alte Rathaus angeboten. Sie steht unter dem Motto „Handwerkskunst im historischen Rathaus – moderne Technik im Kunstmuseum“.

Um 14 Uhr findet in der Museumswerkstatt die kostenlose Aktion „Wir gießen Gipsrosetten“ statt. Auch die am Tag des offenen Denkmals angebotenen Führungen sind kostenfrei.