Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

06.09.2007

Tag des offenen Denkmals in Bayreuth

Am 9. September: Führungen und Veranstaltungen

Am Sonntag, 9. September, findet wieder ein bundesweiter “Tag des offenen Denkmals” statt. Auch in Bayreuth werden aus diesem Anlass über das ganze Wochenende hinweg zahlreiche Führungen und Veranstaltungen angeboten.

Die Kongress- und Tourismuszentrale lädt am Sonntag, 9. September, um 13.30 Uhr und um 14.30 Uhr zu einstündigen Führungen in der Innenstadt mit Besichtigung von Sehenswürdigkeiten unter dem Motto “Orte der Einkehr und des Gebets – historische Sakralbauten“. Die Rundgänge sind kostenlos. Treffpunkt ist im Harmoniehof.

Auch das Kunstmuseum im Alten Rathaus in der Maximilianstraße beteiligt sich mit umfangreichen Aktivitäten am “Tag des offenen Denkmals”. Um 11 und 15 Uhr wird ein Rundgang durch das historische Gebäude des Alten Rathauses angeboten, der von Lore Kunert und Laurens von Assel geleitet wird. Von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr steht zudem ein Kinderprogramm in der Willi-Werkstatt mit Bastelaktionen an. Um 14 Uhr können sich die Besucher von Dr. Angelika Jakobi bei einem Rundgang die aktuelle Sonderausstellung “Franz Radziwill – Drohend vertraute Welten” erläutern lassen. Der Eintritt ins Kunstmuseum ist an diesem Tag frei, die Führungen sind kostenlos!

Am Sonntag, 9. September, bietet die Schloss- und Gartenverwaltung außerdem in der Eremitage und im Schloss Fantaisie geführte Parkspaziergänge an. In der Eremitage beginnt dieser unter dem Motto “Innere Einkehr und äußerer Glanz – die Ideenwelt der Eremitage“ um 10.30 Uhr; weitere Termine sind um 13 und um 15 Uhr. Treffpunkt ist jeweils an der Museumskasse. Stündlich ab 10 Uhr heißt es im Schloss Fantaisie, Treffpunkt Museumskasse, “Stätte heiliger Andacht – die Katakombe im Schlosspark Fantaisie”. Die Leitung hat Heike Schulte. Für die Führungen in der Eremitage und im Schloss Fantaisie werden Unkostenbeiträge erhoben. Ein Workshop für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren, der unter dem Motto “Vom rohen Holz zum schönen Glanz – Vergolden, aber wie?” im Zuge der Reihe “Führungen für Kinder und Eltern” steht, findet um 14 Uhr statt. Unkostenbeitrag hierfür 2 Euro. Treffpunkt ist das Neue Schloss. Für diesen Workshop ist eine telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 7 59 69-19 notwendig.

Auch viele Kirchen beteiligen sich am Tag des offenen Denkmals. Die Stadtkirche hat von 9 bis 20 Uhr geöffnet und bietet um 14 und 16 Uhr jeweils einen Vortrag mit Erläuterungen zur Baugeschichte und zu den Schadensbildern. Um 15 und 17 Uhr werden Vorträge angeboten, die sich mit der Kirchengeschichte befassen.

Ebenfalls von 9 bis 20 Uhr öffnet die Pfarrkirche in St. Johannis ihre Pforten. Führungen werden hier um 10.30 Uhr, 15 Uhr und 20 Uhr angeboten. Die Leitung hat Pfarrer i. R. Dr. Hebart. Die letzte Führung steht unter dem Motto „Erleben des Kirchenraums mit allen Sinnen“ und erfolgt unter  der Begleitung von Orgelmusik.

Die Schlosskirche bietet um 14 und um 16 Uhr eine Kirchenführung unter der Leitung von Herrn Pfarrer i. R. Geier an. Treffpunkt ist am Eingang im Harmoniehof. In der Stiftskirche in St. Georgen, St. Georgen 3, finden um 14 Uhr und um 16 Uhr Führungen unter der Leitung von Frau Zerrenner und Herrn Hutzelmeyer statt. Die Führung um 14.00 Uhr ist besonders für Familien mit Kindern ausgerichtet. In der Spitalkirche werden um 13.30 Uhr, 14.30 Uhr und um 15.30 Uhr Führungen unter der Leitung von Thomas Dorn angeboten. In der evangelisch-reformierten Kirche in der Erlanger Straße 29 werden Führungen bzw. Erklärungen zur Kirche nach Bedarf durch die Gemeindemitglieder angeboten. Diese Kirchen haben an diesem Sonntag von 13 bis 17.30 Uhr geöffnet. Alle Führungen in den Kirchen sind kostenlos.