Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

12.11.2009

Tariferhöhung beim Strom

BEW erhöht zum 1. Januar 2010 den Grundversorgungspreis

Die Energiekosten für Bayreuths Haushalte bleiben in Bewegung: Die Bayreuther Energie- und Wasserversorgungs GmbH (BEW) wird den Tarif für die Grundversorgung beim Strom zum 1. Januar 2010 um 0,95 Cent (netto) pro Kilowattstunde anheben. Hierfür hat der BEW-Aufsichtsrat in seiner jüngsten Sitzung grünes Licht gegeben.

Auslöser für die Tariferhöhung sind die gestiegenen Bezugskosten der BEW für das kommende Geschäftsjahr 2010. Eine Anpassung, so BEW-Geschäftsführer Hans Nestmann, sei daher unvermeidlich.

Im Schnitt bedeutet dies je nach Abnahmemenge eine Preiserhöhung zwischen 4,6 und 5,3 Prozent. Ein Single-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 2.000 Kilowattstunden muss ab Anfang 2010 eine monatliche Mehrbelastung von 1,88 Euro (inkl. MwSt.) einrechnen, für einen Vier-Personen-Haushalt mit 4.000 Kilowattstunden Jahresverbrauch sind es 3,77 Euro (inkl. MwSt.) und für einen Gewerbebetrieb mit 8.000 Kilowattstunden Jahresverbrauch 6,33 Euro (netto).

Die Preisanpassung erfolgt nach Angaben der BEW entsprechend auch in den BEW-Stromprodukten.