Stadt Bayreuth

IM FOKUS

01.10.2014

Team von medi bayreuth heiß auf den Startschuss

Auftakt in die neue Basketball-Bundesliga-Saison mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger Crailsheim Merlins

„Wir sind bereit, absolut heiß und freuen uns, dass es nun endlich losgeht“. Michael Koch beschreibt hier nicht etwa den Gemütszustand von ganz Basketball-Bayreuth, sondern gewährt Einblicke in das Innenleben seines Teams. Auch der medi-Coach fiebert nach mehreren intensiven und arbeitsreichen Wochen dem Startschuss am Donnerstag, 2. Oktober, um 18.30 Uhr, in der Oberfrankenhalle entgegen. Gast ist Aufsteiger Crailsheim Merlins, ein laut Michael Koch unbequemer Gegner, der ohne Druck aufspielen kann. 

Am 2. Oktober empfängt Basketball-Bundesligist medi bayreuth zum Auftakt der neuen Saison in der Oberfrankenhalle den Aufsteiger aus Crailsheim.

Am 2. Oktober empfängt Basketball-Bundesligist medi bayreuth zum Auftakt der neuen Saison in der Oberfrankenhalle den Aufsteiger aus Crailsheim.

„Uns ist klar, dass wir hier Favorit sind, wir müssen die Favoritenrolle aber auch annehmen. Crailsheim muss schon nach 15 Minuten merken, dass es hier nichts zu holen gibt“, legt er die Marschroute unmissverständlich fest. Die Merlins gehörten der 2. Liga beziehungsweise ProA – abgesehen von zwei Jahren in der ProB – seit 2001 an. In den gemeinsamen Zweitliga-Jahren gab es 14 Punktspiele, einmal traf man im Pokal aufeinander. Neun Bayreuther Siegen (fünf zuhause und vier auswärts) stehen sechs Crailsheimer Erfolgen (je drei) gegenüber. Das letzte Duell war gleichzeitig das letzte Zweitligaspiel des BBC Bayreuth: Am 24. April 2010 gewannen die Merlins in eigener Halle knapp mit 76:74. Im Hinspiel hatte es einen 86:76-Heimsieg in der Oberfrankenhalle gegeben.

Während der Aufsteiger zum ersten Mal in der Bundesliga antritt, beginnt für medi bayreuth die mittlerweile fünfte Spielzeit in der Beko Basketball Bundesliga. Crailsheim kommt mit Bundesliga-Neulingen und erfahrenen Erstliga-Spielern. Trainer der Crailsheimer ist Willie Young, der bis Anfang 2007 noch selbst für die Hohenloher aktiv war und seit der Saison 2012/2013 an deren Seitenlinie steht. Nach dem Erreichen des ProA-Finales gegen die BG Göttingen stand der sportliche Aufstieg der Merlins fest, auch über die Lizenz durfte man sich aufgrund des Umzugs in die 3000 Zuschauer fassende Arena Hohenlohe freuen. Sechs neue Spieler, vier Aufstiegshelden und mehrere Doppellizenzler stehen im Aufgebot.

Nicht umsonst hat sich das Bayreuther Trainerteam intensiv auf den Auftaktgegner vorbereitet. „Wir haben Spielzüge analysiert und einige Viertel am Stück angesehen, damit jeder weiß, wie sie spielen. Auf dem Feld haben wir dann die Systeme des Gegners simuliert und erarbeitet, wie wir das verteidigen wollen. Außerdem haben wir an unserer eigenen Offense gearbeitet“, erklärt Michael Koch und fügt hinzu: „Es ist wichtig, dass wir den Gegner respektieren, aber auch mit einer Intensität spielen, bei der der Gegner merkt, dass es an diesem Abend nichts zu holen gibt.”

Karten für das erste Spiel der Saison 2014/2015 gibt es beim Nordbayerischen Kurier (Maxstraße 58-60), an der Theaterkasse (Opernstraße 22) sowie im Onlineportal von medi bayreuth, tickets.medi-bayreuth.de. Jump in der Oberfrankenhalle ist am Donnerstag um 18:30 Uhr.

(Quelle: medi bayreuth)