Willkommen in der Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth (barrierefreie Version)


Hauptbereiche:

[aktiver Bereich: Rathaus & Bürger-Service ] [ Wirtschaft & Forschung ] [ Zuletzt aktualisiert ] [ Newsletter ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]


Menüführung:

Aktuelle Meldungen ] [aktiver Bereich: Rathaus ] [ Leben in Bayreuth ] [ Familie ] [ Bildung & Wissenschaft ] [ Politik & Soziales ] [ Verkehr & ÖPNV ] [ Umwelt & Energie ] [ Bauen & Wohnen ]


Submenüebene 1:

Oberbürgermeisterin ] [ Stadtrat & Gremien ] [ Bürgerservice ] [ Online-Dienste ] [ Referate & Ämter ] [aktiver Bereich: Presseservice ] [ Beteiligungen  ] [ Ausschreibungen / Vergaben ] [ Stellenangebote ] [ Zahlen & Fakten ] [ Partnerstädte ] [ Ehrungen / Auszeichnungen ]


Submenüebene 2:

Pressemitteilungen ] [aktiver Bereich: Archiv ] [ Bayreuth Magazin ] [ Praktikum ]


Gymnastik, Schwimmen und Zumba

Das "BIG"-Projekt ist ein Erfolgsmodell - Im ersten Jahr haben rund 200 Frauen an den Sportkursen teilgenommen

16.02.12

Das "BIG"-Projekt kommt gut an.Vor einem Jahr ist in Bayreuth das „BIG“-Projekt gestartet – mit durchschlagendem Erfolg: Rund 200 Frauen haben bisher an den verschiedenen Sportkursen teilgenommen. Das Projekt „BIG“ – Gesundheitsförderung durch Bewegung und Integration in Bayern – wird unter der Federführung des städtischen Amtes für Integration realisiert. Im Februar 2011 mit drei Kursen – Gymnastik, Schwimmen lernen und allgemeines Schwimmen – und 45 Frauen gestartet, hat „BIG“ sein Angebot zum Januar dieses Jahres auf acht Kurse, nämlich Fitness-Aerobic, Rückengymnastik, Pilates, Zumba-Fitness, Flamenco, Schwimmen lernen (zwei Kurse) und allgemeines Schwimmen, erweitert. An diesen nehmen derzeit über 100 Frauen teil.

Insgesamt 30 Städte und Gemeinden im Freistaat Bayern hatten sich für die Realisierung des gesundheitsfördernden Integrationsprojekts beworben. Unter Einbeziehung der Frauen als Zielgruppe und Experten verschiedener Bayreuther Organisationen wurden die Bewegungsangebote gemeinsam entwickelt und organisiert. Durch die Teilnahme an dem Gesundheitsprojekt erhielt die Stadt Bayreuth die Chance, den in Erlangen erfolgreich erprobten „BIG“-Ansatz unter wissenschaftlicher Begleitung des Instituts für Sportwissenschaften und Sport der Universität Erlangen-Nürnberg umzusetzen.

Das Gesundheitsförderprojekt richtet sich ausschließlich an Frauen, die finanziell nicht in der Lage sind, teure Mitgliedsbeiträge in Vereinen zu zahlen, die Berührungsängste oder Sprachdefizite haben, also an alle Frauen mit geringem Einkommen, Hartz IV-Empfängerinnen, Mitbürgerinnen mit Migrationshintergrund oder Alleinerziehende. „BIG“ will helfen, Barrieren abzubauen, die Frauen davon abhalten, sich sportlich zu betätigen.

Jeder Kurs umfasst generell zehn Stunden. Die Kurse werden preisgünstig überwiegend im Kommunalen Jugendzentrum (KOMM) oder im Graf-Münster-Gymnasium angeboten. Die Übungsleiterinnen, die teilweise selbst einen Migrationshintergrund haben, erhalten lediglich eine Aufwandsentschädigung als Honorar. Auch die finanzielle Unterstützung durch Spenden des Service-Clubs „Soroptimist International Bayreuth“ trägt dazu bei, dass die Frauen nur eine geringe Kursgebühr bezahlen müssen.

Angebot soll im Frühjahr erneut erweitert werden

Das Sportförderprojekt hat sich neben dem gesundheitsfördernden Aspekt auch positiv auf das Sozialverhalten der teilnehmenden Frauen ausgewirkt. Bereits durch die gemeinsame Planung, durch gemeinsame Treffen im Rahmen von Frauenfrühstücken und selbstverständlich durch die Sportkurse selbst wurde der Dialog untereinander gefördert. Viele neue soziale Beziehungen wurden geknüpft, Freundschaften sind entstanden.

Das Angebot soll im Frühjahr erneut erweitert werden, unter anderem um die Kurse Wassergymnastik und Nordic Walking. Vor kurzem wurde außerdem eine kooperative Zusammenarbeit mit dem Fichtelgebirgsverein Bayreuth vereinbart, der – soweit Nachfrage besteht – Wandern für Frauen anbietet.

   
 

Auskünfte sowie Anmeldungen:
Stadt Bayreuth - Amt für Integration und soziale Projekte
Rathaus II
Dr.-Franz-Straße 6, 95445 Bayreuth
Tel.: (09 21) 25 11 21 oder 25 11 19

 
 
zurück zur Übersicht


Zum Anfang der Seite springen

www.bayreuth.de ist das Internetangebot der Stadt Bayreuth. copyright © 2013
| | Zurück zur Layoutfunktion