Willkommen in der Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth (barrierefreie Version)


Hauptbereiche:

[aktiver Bereich: Rathaus & Bürger-Service ] [ Wirtschaft & Forschung ] [ Zuletzt aktualisiert ] [ Newsletter ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]


Menüführung:

Aktuelle Meldungen ] [aktiver Bereich: Rathaus ] [ Leben in Bayreuth ] [ Familie ] [ Bildung & Wissenschaft ] [ Politik & Soziales ] [ Verkehr & ÖPNV ] [ Umwelt & Energie ] [ Bauen & Wohnen ]


Submenüebene 1:

Oberbürgermeisterin ] [ Stadtrat & Gremien ] [ Bürgerservice ] [ Online-Dienste ] [ Referate & Ämter ] [aktiver Bereich: Presseservice ] [ Beteiligungen  ] [ Ausschreibungen / Vergaben ] [ Stellenangebote ] [ Zahlen & Fakten ] [ Partnerstädte ] [ Ehrungen / Auszeichnungen ]


Submenüebene 2:

Pressemitteilungen ] [aktiver Bereich: Archiv ] [ Bayreuth Magazin ] [ Praktikum ]


Schlange an Schul-Pavillon gesichtet

Sachdienliche Hinweise an die Integrierte Leitstelle

05.07.12

Bild der gesichteten SchlangeIm Bereich der Schul-Pavillons der Graserschule an der Bürgerreuth beziehungsweise auf dem Hartplatz der Alexander-von-Humboldt-Realschule wurde am Dienstag, 3. Juli, von Lehrkräften der Graserschule eine Schlange im Baum gesichtet. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich entweder um eine Würge- oder um eine Giftschlange handelt.

Mitarbeiter des Umweltamtes der Stadt haben nach Verständigung durch die Schule umgehend die fragliche Umgebung untersucht. Das Tier war aber nicht mehr auffindbar. Eine weitere Suchaktion, die am heutigen Donnerstag, 5. Juli, von Mitarbeitern des Ordnungsamtes und des städtischen Veterinäramtes vorgenommen wurde, blieb ebenfalls ergebnislos. Polizei, Feuerwehr und Ordnungsreferat der Stadt sind inzwischen eingeschaltet.

Bayreuths Bürgerinnen und Bürger werden um sachdienliche Hinweise gebeten. Hierfür steht die Integrierte Leitstelle unter der Rufnummer 112 auch am Wochenende zur Verfügung. Die Stadt weist nachdrücklich darauf hin, dass bei Sichten der Schlange größte Vorsicht geboten ist. Keinesfalls darf versucht werden, das Tier eigenhändig einzufangen oder auch nur anzufassen. Vielmehr sollte sofort Kontakt mit der Integrierten Leistelle aufgenommen werden. Das Rathaus appelliert an Bayreuths Bürger, nur wirklich hinreichend konkrete Hinweise zu melden.

zurück zur Übersicht


Zum Anfang der Seite springen

www.bayreuth.de ist das Internetangebot der Stadt Bayreuth. copyright © 2013
| | Zurück zur Layoutfunktion