Willkommen in der Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth (barrierefreie Version)


Hauptbereiche:

[aktiver Bereich: Rathaus & Bürger-Service ] [ Wirtschaft & Forschung ] [ Zuletzt aktualisiert ] [ Newsletter ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]


Menüführung:

Aktuelle Meldungen ] [aktiver Bereich: Rathaus ] [ Leben in Bayreuth ] [ Familie ] [ Bildung & Wissenschaft ] [ Politik & Soziales ] [ Verkehr & ÖPNV ] [ Umwelt & Energie ] [ Bauen & Wohnen ]


Submenüebene 1:

Oberbürgermeisterin ] [ Stadtrat & Gremien ] [ Bürgerservice ] [ Online-Dienste ] [ Referate & Ämter ] [aktiver Bereich: Presseservice ] [ Beteiligungen  ] [ Ausschreibungen / Vergaben ] [ Stellenangebote ] [ Zahlen & Fakten ] [ Partnerstädte ] [ Ehrungen / Auszeichnungen ]


Submenüebene 2:

Pressemitteilungen ] [aktiver Bereich: Archiv ] [ Bayreuth Magazin ] [ Praktikum ]


Mehr Verkehrssicherheit in der Hohlmühle

Stadt setzt Maßnahmen um: Verlängerte Tempo-30-Zone, neue Haltverbotszonen und in Kürze eine bessere Busanbindung

22.11.12

Das städtische Straßenverkehrsamt hat in den vergangenen Wochen eine ganze Reihe von Maßnahmen ergriffen, um die Verkehrssicherheit im Stadtteil Hohlmühle zu erhöhen. Die Stadt entspricht damit den immer wieder geäußerten Forderungen aus der Anwohnerschaft. Auch mit Blick auf die von der Regierung von Oberfranken im Sommer dieses Jahres kassierte Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Stundenkilometer in der Universitätsstraße will das Rathaus nochmals mit einem Appell an die Regierung herantreten.

Bei einem Ortstermin Mitte Oktober hatte sich Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe gemeinsam mit den zuständigen Referenten und Dienststellenleitern des Rathauses über die Wünsche und Anregungen der Anwohner informiert. Inzwischen ist einiges passiert: So hat das Straßenverkehrsamt die Tempo-30-Zone in der Fürsetzer Straße bis zur Einmündung Karolinenreuther Straße verlängert. Die Hohlmühlallee wird zur Haltverbotszone mit markierten Parkflächen. Diese werden eingerichtet, sobald die Witterung die erforderlichen Markierungsarbeiten zulässt. Ein Haltverbot gilt außerdem künftig am derzeitigen Wendehammer der Haltestelle für die Stadtbusse. Die Bayreuther Verkehrs- und Bäder GmbH (BVB) wird die Hohlmühle zudem zum Fahrplanwechsel im VGN ab Mitte Dezember mit einem verdichteten Busangebot bedienen, das den Stadtteil wochentags im 30-Minuten-Tak anbindet. Hierzu werden am Beginn und am Ende der Hohlmühlallee neue Bushaltestellen eingerichtet.

Außerdem hat das Straßenverkehrsamt in den vergangenen Wochen mit Blick auf den Wunsch vieler Bewohner der Hohlmühle nach Wiedereinführung der Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer in der Universitätsstraße erneut eine Verkehrszählung vorgenommen. Dieses Tempolimit war von der Stadt im März eingerichtet worden, musste aber bereits nach wenigen Wochen auf Weisung der Regierung von Oberfranken wieder zurückgenommen werden. Seither gilt hier wieder Tempo 60. Die bei der Zählung erfassten Fußgängerquerungen im Bereich Universitätsstraße/Hohlmühle sind allerdings weit von den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Zahlen entfernt. Dennoch will die Stadt nun in einem Schreiben an die Regierung appellieren, den Wünschen der Anwohner entgegenzukommen.

zurück zur Übersicht


Zum Anfang der Seite springen

www.bayreuth.de ist das Internetangebot der Stadt Bayreuth. copyright © 2013
| | Zurück zur Layoutfunktion