Willkommen in der Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth (barrierefreie Version)


Hauptbereiche:

[aktiver Bereich: Rathaus & Bürger-Service ] [ Wirtschaft & Forschung ] [ Zuletzt aktualisiert ] [ Newsletter ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]


Menüführung:

Aktuelle Meldungen ] [aktiver Bereich: Rathaus ] [ Leben in Bayreuth ] [ Familie ] [ Bildung & Wissenschaft ] [ Politik & Soziales ] [ Verkehr & ÖPNV ] [ Umwelt & Energie ] [ Bauen & Wohnen ]


Submenüebene 1:

Oberbürgermeisterin ] [ Stadtrat & Gremien ] [ Bürgerservice ] [ Online-Dienste ] [ Referate & Ämter ] [aktiver Bereich: Presseservice ] [ Beteiligungen  ] [ Ausschreibungen / Vergaben ] [ Stellenangebote ] [ Zahlen & Fakten ] [ Partnerstädte ] [ Ehrungen / Auszeichnungen ]


Submenüebene 2:

Pressemitteilungen ] [aktiver Bereich: Archiv ] [ Bayreuth Magazin ] [ Praktikum ]


Und noch ein Biergarten für Jean Paul

Jean-Paul-Programm an kommenden Wochenende in der Rollwenzelei

26.07.13

Besonders und einzigartig im Jean Paul-Jahr 2013 ist die angenehme Einrichtung eines Biergartens in der Rollwenzelei. Der Verein zur Erhalt der Dichterstube wird mit Unterstützung des Kulturamtes der Stadt am kommenden Wochenende erneut einen Biergarten im Hof der Rollwenzelei betreiben. Von 14 bis 18 Uhr wird in diesem entspannten Ambiente nicht nur Bier gereicht, sondern auch ein abwechslungsreiches Jean-Paul-Programm geboten. Sitzplätze sind nur begrenzt verfügbar.

Am Samstag, 3. August, findet um 15.30 Uhr die Doppellesung „Sprachkürze und Gedankenweite“ statt. Hans Walter Bottenbruch liest die gängigen Aphorismen, auf die Jean Pauls Werke heutzutage oft reduziert werden. Diese prägnant-geistreichen und in sich geschlossenen Sinnsprüche vermitteln eine Erkenntnis, Erfahrung oder Lebensweisheit. Die meist aus dem Zusammenhang gerissenen Zitate geben uns auf humorvolle oder ernste Art und Weise zu denken. Sie beziehen sich oft auf alltägliche Situationen und menschliche Verhaltenweisen, die ihrerseits den Dichter wohl beschäftigt haben. Von Zeitzeugen wurde berichtet, er habe Dialekt gesprochen. Daher wird davon ausgegangen, dass er auch „im Dialekt“ gedacht hat. Diese mundartlichen Vor-Gedanken verfasste und liest Eberhard Wagner.

Am Sonntag, 4. August, wird es kriminell: Um 15.30 Uhr können die Gäste Bierkrimis von Tommie Goerz und kriminelle, fränkische Kabarettmusik von Hans, Hans, Hans & Hans erleben. Tommie Goerz heißt im richtigen Leben Dr. Marius Kliesch, hat Soziologie, Philosophie und Politische Wissenschaften studiert und war wissenschaftlich tätig. Heute ist er Dozent an der Faber-Castell-Akademie in Stein und gewann u. a. einen Bronzenen Löwen in Cannes (2007).

zurück zur Übersicht


Zum Anfang der Seite springen

www.bayreuth.de ist das Internetangebot der Stadt Bayreuth. copyright © 2013
| | Zurück zur Layoutfunktion