Willkommen in der Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth (barrierefreie Version)


Hauptbereiche:

[aktiver Bereich: Rathaus & Bürger-Service ] [ Wirtschaft & Forschung ] [ Zuletzt aktualisiert ] [ Newsletter ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]


Menüführung:

Aktuelle Meldungen ] [aktiver Bereich: Rathaus ] [ Leben in Bayreuth ] [ Familie ] [ Bildung & Wissenschaft ] [ Politik & Soziales ] [ Verkehr & ÖPNV ] [ Umwelt & Energie ] [ Bauen & Wohnen ]


Submenüebene 1:

Oberbürgermeisterin ] [ Stadtrat & Gremien ] [ Bürgerservice ] [ Online-Dienste ] [ Referate & Ämter ] [aktiver Bereich: Presseservice ] [ Beteiligungen  ] [ Ausschreibungen / Vergaben ] [ Stellenangebote ] [ Zahlen & Fakten ] [ Partnerstädte ] [ Ehrungen / Auszeichnungen ]


Submenüebene 2:

Pressemitteilungen ] [aktiver Bereich: Archiv ] [ Bayreuth Magazin ] [ Praktikum ]


Tage der offenen (Keller-)Tür vom 20. bis 22. September

Den Stadtteil St. Georgen aus anderen Perspektiven kennen lernen - Voranmeldung für Führungen vom 16.bis 20. September

19.09.13

Vom 20. bis 22. September haben Interessierte die Möglichkeit, den Bayreuther Stadtteil St. Georgen aus anderen Perspektiven kennen zu lernen. Die Stadt Bayreuth lädt nämlich an diesem Wochenende zu den Tagen der offenen (Keller-)Tür ein, die ganz neue Seiten von St. Georgen erlebbar machen und einen Blick in die Unterwelt des Stadtteils gewähren.

In den Untergrund von St. Georgen geht es bei den Kellerführungen vom 20. bis 22. September.

In den Untergrund von St. Georgen geht es bei den Kellerführungen vom 20. bis 22. September.

Am Freitag, 20. September, um 14, 16 und 18 Uhr, sowie am Samstag, 21. September, um 10, 12, 14, 16 und 18 Uhr, führt der Geologe und Archäologe Bernhard Häck vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege durch die weit verzweigten Keller-Systeme in St. Georgen. Die Teilnehmer der Führung erfahren die Besonderheiten dieser Keller und Stollen als Biotop, Geotop, Bau- und Bodendenkmal. Bitte festes Schuhwerk und warme Kleidung anziehen sowie Taschenlampen und gegebenenfalls einen Helm mitbringen (Leih-Helme sind vorhanden)! Der Treffpunkt für die Führung ist jeweils der Bereich vor der Sparkasse, Brandenburger Straße 49. Die Gebühr beträgt für Erwachsene 4 Euro, für Kinder bis 14 Jahre 2 Euro.

Direkt gegenüber der Sparkasse befindet sich das Haus des Bayreuther Künstlers Wo Sarazen alias Werner Baumann mit seinem Verrottungsmuseum. Der inzwischen 90-jährige Hausherr hat bereits in den 1960er Jahren auf eigene Faust die von seinem Haus Brandenburger Straße 36 ausgehenden Kellergänge erforscht und zeigt nun am Freitag und Samstag zu den oben genannten Uhrzeiten die „Grotte des Zauberers“ und zahlreiche in den Kellergewölben ausgestellte Kunst-Objekte. Der Treffpunkt für diese halbstündige Führung ist vor dem Auktionshaus Boltz, Brandenburger Straße 36. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag, 21. September, öffnet auch die Gärtnerei der Justizvollzugsanstalt (JVA), Markgrafenallee 49. Dort können sich Interessierte von 11 bis 18 Uhr Brot, Gulaschsuppe, Kaffee und Kuchen schmecken lassen. Außerdem werden die in der JVA hergestellten Produkte zum Verkauf angeboten und Werke aus der Arbeitstherapie präsentiert. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den prächtigen Ordenssaal des ehemaligen Schlosses St. Georgen um 15 und 16 Uhr zu besichtigen. Bitte hierfür unbedingt Personalausweis mitbringen! Der Treffpunkt ist beim Eingang der JVA/Bernecker Straße.

Für alle oben genannten Führungen wird um eine Voranmeldung vom 16. bis 20. September telefonisch unter 09 21/25 11 81 oder 09 21/25 11 83 oder per E-Mail an gisela.moesch-ahner@stadt.bayreuth.de erbeten.

Ein besonderes Erlebnis bietet der Besuch der Schokofabrik in der Gaußstraße am Sonntag, 22. September. In der Zeit von 13 bis 20 Uhr kann unter anderem zum Nulltarif geskatet oder der Fingerboarding-Parcours ausprobiert werden. Bei Führungen (ohne Anmeldung) können sich die Besucher einen Eindruck vom Stand des Ausbaus sowie der verschiedenen Aktivitäten machen. Nachmittags wird ein Do-it-yourself-Markt Schönes und Nützliches, Mode und Accessoires zeigen und eine Kunst-Aktion der „Culture Kids“ veranstaltet. Für das leibliche Wohl der Besucher ist bestens gesorgt. 

zurück zur Übersicht


Zum Anfang der Seite springen

www.bayreuth.de ist das Internetangebot der Stadt Bayreuth. copyright © 2013
| | Zurück zur Layoutfunktion