Willkommen in der Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth (barrierefreie Version)


Hauptbereiche:

[aktiver Bereich: Rathaus & Bürger-Service ] [ Wirtschaft & Forschung ] [ Zuletzt aktualisiert ] [ Newsletter ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]


Menüführung:

Aktuelle Meldungen ] [ Rathaus ] [ Leben in Bayreuth ] [ Familie ] [ Bildung & Wissenschaft ] [aktiver Bereich: Politik & Soziales ] [ Verkehr & ÖPNV ] [ Umwelt & Energie ] [ Bauen & Wohnen ]


Submenüebene 1:

Kommunalpolitik ] [ Parteien ] [ Wahlen ] [ Integration ] [aktiver Bereich: Toleranz fördern - Kompetenz stärken ] [ Menschen mit Behinderung ] [ Soziale Vereine ] [ Kirchen ]


Submenüebene 2:

[aktiver Bereich: Projektförderung 2014 ] [ Lokaler Aktionsplan ] [ Aktionsfonds ] [ Leitziele ] [ Begleitausschuss ] [ Steuerungsgruppe ] [ Projekte ] [ Termine ] [ Downloadbereich ] [ Aktuelles ] [ Kontakt ]


1


Projektförderung 2014


Für das Jahr 2014 stehen der Stadt Bayreuth mit den Umlandgemeinden Speichersdorf und Warmensteinach zur Entwicklung und Umsetzung von Einzelprojekten zunächst für den Bewilligungszeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember finanzielle Mittel aus dem Bundesprogramm in Höhe von rund 110.000,-- € zur Verfügung.

Welche Projekte werden gefördert?

Es können Projekte und Maßnahmen gefördert werden, die mit den Leitlinien des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ vereinbar sind.

Ziele bei der Umsetzung des Bundesprogramms sind auf der Grundlage des Lokalen Aktionsplans für Bayreuth, Warmensteinach und Speichersdorf die Entwicklung einer Willkommens- und Anerkennungskultur zwischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern mit und ohne Migrationshintergrund, die Förderung und Unterstützung der Vielfalt des Zusammenlebens und Sicherung der gleichberechtigten Teilhabe aller BürgerInnen, die Förderung des Demokratie- und Toleranzverständnisses im Bildungsbereich, die Anerkennung und Förderung des bürgerschaftlichen Engagements sowie die Netzwerkbildung unter den relevanten Akteuren und die Sensibilisierung sowie Bewusstseinsbildung gegen Rechtsextremismus und Diskriminierung in verschiedenen Bereichen, insbesondere von jungen Menschen 

Näheres entnehmen Sie den Leitlinien sowie dem Lokalen Aktionsplan.

Wer kann Anträge stellen?
Antragsberechtigt sind:

·        gemeinnützige Institutionen

·        Migrantenselbstorganisationen

·        Kirchengemeinden

·        Hilfsorganisationen, wie Feuerwehr, technisches Hilfswerk, Rotes Kreuz

·        eingetragene Vereine wir z. B. Schulfördervereine, Elternvereine, Sportvereine,

Antragstellung:
Wenn Sie Projektideen haben, können Sie diese im Rahmen des Stammblattverfahrens mittels eines Formblattes bis spätestens zu den Stichtagen am 20. Januar, 17. März, 23. Juni und 22. September 2014 bei der lokalen Koordinierungsstelle einreichen.

Für weitere Fragen stehen sowohl die externe als auch die lokale Koordinierungsstelle zur Verfügung.

Wer entscheidet über die Projektanträge?
Der Begleitausschuss bewertet nach einer Vorprüfung durch die lokale Koordinierungsstelle die eingereichten Anträge der Einzelprojekte, prüft deren Förderfähigkeit und entscheidet über die Auswahl und die Höhe der Fördermittel.


 1  1



Zum Anfang der Seite springen

www.bayreuth.de ist das Internetangebot der Stadt Bayreuth. copyright © 2013
| | Zurück zur Layoutfunktion