Willkommen in der Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth (barrierefreie Version)


Hauptbereiche:

[aktiver Bereich: Rathaus & Bürger-Service ] [ Wirtschaft & Forschung ] [ Zuletzt aktualisiert ] [ Newsletter ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]


Menüführung:

Aktuelle Meldungen ] [ Rathaus ] [ Leben in Bayreuth ] [ Familie ] [ Bildung & Wissenschaft ] [aktiver Bereich: Politik & Soziales ] [ Verkehr & ÖPNV ] [ Umwelt & Energie ] [ Bauen & Wohnen ]


Submenüebene 1:

Kommunalpolitik ] [ Parteien ] [ Wahlen ] [ Integration ] [aktiver Bereich: Toleranz fördern - Kompetenz stärken ] [ Demokratie leben! ] [ Menschen mit Behinderung ] [ Soziale Vereine ] [ Kirchen ]


Submenüebene 2:

Projektförderung 2014 ] [ Lokaler Aktionsplan ] [ Aktionsfonds ] [ Leitziele ] [ Begleitausschuss ] [ Steuerungsgruppe ] [ Projekte ] [ Termine ] [ Downloadbereich ] [ Aktuelles ] [ Kontakt ]


1


Das Bundesprogramm „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt finanziell seit 01. Januar 2011 Initiativen und Netzwerke auf kommunaler, überregionaler und landesweiter Ebene. Ziel des Bundesprogramms ist es, ziviles Engagement, demokratisches Verhalten und den Einsatz für Vielfalt und Toleranz vor Ort finanziell zu fördern.

Schwerpunkte und Ziele bei der Umsetzung des Bundesprogramms sind die Stärkung der demokratischen Bürgergesellschaft, die Demokratie- und Toleranzerziehung, soziale Integration, interkulturelles und interreligiöses Lernen, antirassistische Bildungsarbeit, kulturelle und geschichtliche Identität sowie die Bekämpfung rechtsextremistischer Bestrebungen.

Gemeinsam sollen zivilgesellschaftliche Akteure vor Ort unter Federführung des städtischen Amtes für Integration und soziale Projekte als Lokale Koordinierungsstelle durch die saatliche Förderung in Bayreuth, Speichersdorf und Warmensteinach in vielfältiger Weise Einzelprojekte entwickeln und durchführen, um die Demokratie zu stärken und ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit zu setzen. Durch die Weiterführung dieses wichtigen Förderprogramms durch das Bundesfamilienministerium soll es auch im Jahr 2013 möglich sein, den sozialen Zusammenhalt im Fördergebiet durch neue Initiativen und Maßnahmen weiter zu verbessern.

Für die Demokratie und Toleranzförderung in unserer Gesellschaft ist es wichtig, insbesondere Kinder und Jugendliche, aber auch Eltern, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer mit dem Thema zu konfrontieren und sie zu sensibilisieren, dass sie für Werte wie Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit und Menschenwürde eintreten.

Vor Ort sollen gemeinsam Strategien zur Stärkung der Jugendlichen in sogenannten Lokalen Aktionsplänen entwickelt werden. Dabei sollen gerade junge Menschen die Werte unserer Demokratie als eigenes Anliegen verstehen, für das sich der Einsatz lohnt, um die Zukunft auch weiterhin für ein friedliches Zusammenleben zu gestalten.

Das Bundesprogramm zur Prävention von Rechtsextremismus und zur Förderung von Demokratie und Interkulturalität endete zum 31. Dezember 2014. Während des gesamten Förderzeitraums von 2011 bis 2014 wurden mit den Zuwendungen des Bundesfamilienministeriums insgesamt 69 Einzelprojekte von verschiedenen Vereinen und Organisationen durchgeführt. Die realisierten Projekte sind in der Abschlussdokumentation des Lokalen Aktionsplans Bayreuth-Speichersdorf-Warmensteinach zusammengefasst [ Download: PDF-Datei ].

Die Stadt Bayreuth hat sich im Oktober letzten Jahres im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens erfolgreich um die Aufnahme in das Nachfolgeprogramm "Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" beworben.

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter www.demokratie-leben.de.

Koordinierungsstellen

Die Lokale und Externe Koordinierungsstelle sind die zentralen Ansprechpartner bei der Umsetzung des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ im Fördergebiet der Stadt Bayreuth und den Gemeinden Warmensteinach und Speichersdorf..

Sie sind das Verbindungsglied zwischen den Kommunen und den zivilgesellschaftlichen Akteuren.

Aufgaben

·        Steuerung der Erstellung und Fortschreibung des Lokalen Aktionsplans

·        Koordinierung der Projekte zur Umsetzung des Lokalen Aktionsplans

·        Beratung der Projektträger

·        Begleitung der Arbeit des lokalen Begleitausschusses

·        Abrechnung und Verwaltung der Mittel

·        Öffentlichkeitsarbeit zur Bekanntmachung des Programms und des Lokalen Aktionsplans

·        Gewährleistung der Zusammenarbeit mit der wissenschaftlichen Begleitung des Programms

·        Datenmäßige Erfassung der Projektdaten und -ergebnisse


    1
 

Lokale Koordinierungsstelle

Stadt Bayreuth
– Amt für Integration und soziale Projekte –
Dr.-Franz-Str. 6, 95445 Bayreuth

Gerhard Eggert
Tel.: (09 21) 25 11 19 / Fax: (09 21) 25 11 22
E-Mail: gerhard.eggert@stadt.bayreuth.de

Marion Schriefer
Tel.: (09 21) 25 11 20 / Fax: (09 21) 25 11 22
E-Mail: marion.schriefer@stadt.bayreuth.de 


1  


    1



 

Externe Koordinierungsstelle

Schoko e.V.
Silvia Herrmann M.A.
Telefon: 0921 / 25 11 21 (Mo/Mi/Do von 13.30 bis 16.30 Uhr)
E-Mail: exko@schoko-bayreuth.de

 
1   1


11


Zum Anfang der Seite springen

www.bayreuth.de ist das Internetangebot der Stadt Bayreuth. copyright © 2013
| | Zurück zur Layoutfunktion