Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

Textilgewebe für Outdoor und High-Tech

21.09.2007

Als ein Termin voller erfreulicher Überraschungen entpuppte sich der gemeinsame Besuch von Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl, den Vorsitzenden der Stadtratsfraktionen und der städtischen Wirtschaftsförderung beim Bayreuther Textilunternehmen SR Webatex. Die Traditionsfirma präsentierte sich als innovativer Produzent von technischen Geweben für eine erstaunlich vielfältige Palette an High-Tech-Produkten.

SR Webatex gehört dem größten deutschen Textilkonzern, der Daun & Cie AG an, der auch die Blaha Textilveredelung sowie vor vier Jahren den Bindlacher Mode-Discounter NKD übernommen hat. Zwar muss diese traditionelle Weberei, die sich seit über 150 Jahren in Bayreuth befindet, einer „alten“ und von manchem Experten längst abgeschriebenen Branche zugerechnet werden. Webereien sind dem globalen Verdrängungswettbewerb mit aggressiven und subventionierten Konkurrenten insbesondere aus Asien ausgesetzt.

Doch durch Qualität, Zuverlässigkeit und Kundenorientierung gelang es, sich als Zulieferer modischer und technischer Gewebe für weiterverarbeitende Unternehmen mit höchsten Ansprüchen fest zu behaupten. Dazu hat auch die Fusion mit der Reutlinger Seidenweberei zur SR Webatex vor zwei Jahren beigetragen, aus der Bayreuth durch die Übertragung der gemeinsamen Verwaltung und durch neue Geschäftsbeziehungen gestärkt hervor ging.

Herausragende Marktstellung
Noch erfreulicher werden die Fakten rund um Webatex, wenn die konkreten Produkte und Markennamen der Abnehmer ins Spiel kommen. Allein dass SR Webatex ein Hauptlieferent von GORE-TEX ist, dem Pionier der innovativen Funktionskleidung, spricht für die herausragende Marktstellung. Daneben erstaunt die weitere Produktpalette aus technischen Geweben von Webatex: Membrane, Schallschutz oder Filter, Gewebe für den Sport wie Sportschuhe, Eishockeyhosen oder Fall- und Gleitschirme. SR Webatex ist für den Spinnaker der besten America’s-Cup-Jacht, der Schweizer „Alinghi“, oder für das Stützgewebe zum Bau des Leitwerks des größten Passagierflugzeugs, des Airbus A 380, verantwortlich. Schließlich rüsten zahlreiche Staaten ihre Militär- und Sicherheitseinheiten mit Gewebe aus Bayreuth aus.

Beim Besuch der städtischen Delegation wurde deutlich, dass auch für Webereien Innovationskraft und Kompetenz für technische Textilien unerlässlich werden. Denn inzwischen entwickeln die Kunden ihre Produkte gemeinsam mit den zuliefernden Gewebeherstellern. Somit kann SR Webatex dem Bereich der Neuen Materialien zugeordnet werden.

In dieser Zukunftstechnologie setzen Bayreuth und Oberfranken ohnehin überregional Maßstäbe, also bei der Forschung und Entwicklung., bei der industriellen Anwendung und bei der Zusammenarbeit beider Partner. „Für mich ist besonders wertvoll, dass die Werkstoffkompetenz in Bayreuth nicht ausschließlich in den Forschungseinrichtungen zu finden ist, sondern auch und gerade in den traditionsreichen Unternehmen, die damit ihre Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit sichern und ausbauen,“ so das Resümee des Oberbürgermeisters.  

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung