Stadt Bayreuth

IM FOKUS

22.07.2011

Themenführungen zum Liszt-Jubiläum

Liszt-BüsteDie Stadt Bayreuth feiert mit einem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Programm das große Franz-Liszt-Jubiläumsjahr 2011. Anlass ist der 200. Geburtstag des großen Pianisten und Komponisten in diesem Jahr. Für alle, die sich auf Franz Liszt und seine Zeit einstimmen möchten, bietet die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH (BMTG) am 31. Juli zwei Sonderführungen an.

Am 31. Juli 1886 starb Franz Liszt in Bayreuth. Zu seinem Todestag werden zwei Liszt-Führungen angeboten. Dabei wird im Rahmen einer Besichtigung des Franz-Liszt-Museums, Wahnfriedstraße 9, auch das Sterbezimmer des Klaviervirtuosen zu sehen sein. In ihm befindet sich die eindrucksvole Totenmaske Liszts.

Treffpunkt für beide Führungen ist am Franz-Liszt-Museum um 10 Uhr beziehungsweise für die Nachmittagsführung um 14 Uhr. 

Nach der Besichtigung des Museums geht es vorbei an Haus Wahnfried zur Grabstätte von Richard und Cosima Wagner. Dabei wird auch das nicht immer ungetrübte Verhältnis Richard Wagners zu seinem Förderer und Mäzen Franz Liszt beleuchtet. Durch den Hofgarten und das Neue Schloss führt der Weg über den Residenz- und den Jean-Paul-Platz in die Friedrichstraße zur Klaviermanufaktur Steingraeber & Söhne, die bereits zu Franz Liszts Zeiten eine Institution im Musikleben der Stadt Bayreuth war. Anschließend geht es noch hinaus zum Stadtfriedhof zur Grabkapelle des berühmten Burgenländers, wo die Führung endet. Die Wegstrecke zu Fuß vom Liszt-Museum bis zur Grabkapelle beträgt rund 2,5 km.

Weitere Termine für Führungen „Auf den Spuren Franz Liszts“

6./16./17./20./25./26. August, 17. September, 23. und 31. Oktober 2011

   
 

Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH
Tourist Information
Opernstraße 22, 95444 Bayreuth
Tel.: (09 21) 885 88

www.liszt.bayreuth.de