Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

26.05.2008

Tiefgarage wird zum Sanierungsfall

TG Stadthalle: Ab Ende Mai entfallen durch eine Notabstützung rund 70 öffentliche Stellplätze

Nach den aufwendigen Sanierungen der Tiefgaragen „Sendelbach“ und „Unteres Tor“ steht der Bayreuther Verkehrs- und Bäder GmbH (BVB) mit der Tiefgarage „Stadthalle“ neue Arbeit ins Haus. Wie die BVB mitteilt, haben erste Untersuchungen der Bausubstanz der in die Jahre gekommenen Parkanlage erhebliche Mängel offenbart. An einer umfassenden Sanierung der Tiefgarage führt wohl kein Weg vorbei.

Die Schäden im Betonwerk der Konstruktion sind durch jahrzehntelangen Eintrag von Tausalz inzwischen so gravierend, dass sich die BVB zu ersten Sofortmaßnahmen gezwungen sieht. Von Mittwoch, 28. Mai, bis Freitag, 30. Mai, wird die Betondecke zwischen den beiden Untergeschossen der Parkanlage mit Notstützen abgesichert. In dieser Zeit wird die Tiefgarage nur eingeschränkt beziehungsweise kurzfristig auch gar nicht zu nutzen sein. Die BVB empfiehlt Autofahrern daher, auf den oberirdischen Parkplatz Geißmarkt auszuweichen. Ab Samstag, 31. Mai, kann dann wieder uneingeschränkt geparkt werden.

Durch die Absicherungsmaßnahme entfallen eine ganze Reihe von öffentlichen Stellplätzen im zweiten Untergeschoss. Um die Decke auch von oben zu entlasten, müssen außerdem auch im ersten Untergeschoss mehrere Parkplätze gesperrt werden. Insgesamt stehen bis auf weiteres rund 70 Stellplätze nicht zur Verfügung.

Abschließend weist die BVB darauf hin, dass ab sofort sowohl für die Tiefgarage „Stadthalle“ wie auch für den Geißmarkt ein Sondertarif im Rahmen eines Probelaufs gilt. Bis zum Jahresende kann hier die erste Stunde kostenlos geparkt werden.