Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

27.09.2006

Tischtennis-Weltelite in Bayreuth

Nach der LIEBHERR Mannschafts-WM in Bremen wirft der nächste Höhepunkt des Tischtennis-Jahres 2006 seine Schatten voraus. Die LIEBHERR German Open, eine der weltweit bedeutendsten Veranstaltungen im Tischtennissport, machen nach 2001 zum zweiten Mal Station in Bayreuth.

Für die 316 Tischtennis-Könner geht es vom 8. bis 12. November in Bayreuth um Titel, Preisgeld und Weltranglisten-Punkte. Bei der 41. Auflage des Turniers fehlen wegen der Vorbereitung auf die Asienspiele die Asse aus China und Südkorea, ein Spaziergang für die Gastgebere werden die Tischtennis-Festspiele in der Wagner-Stadt allerdings nicht. Der als Weltranglisten-Zweiter topgesetzte Timo Boll bekommt es unter anderem mit Ex-Weltmeister Werner Schlager, Taiwans Spitzenspieler Chuan Chih-Yuan, Chinas Abwehr-Crack Hou Yingchao und weiteren europäischen Topleuten zu tun. “Ich bin gut in den Herbst gestartet und möchte in Bayreuth an diese Leistungen anknüpfen”, unterstreicht Boll seine Ambitionen.

Der Zweite der Weltrangliste Timo Boll: Foto: ButterflyBei den Damen stehen zwei Vertreterinnen Singapurs ganz oben auf der Setzliste: die Nummern sechs und zehn der welt, Li Jia Wei und Wang Yue Gu. Die Deutsche Rekordmeisterin Nicole Struse und ihre Nationalteamkolleginnen müssen jedoch auch viele starke Europäerinnen auf dem Weg zu einer Medaille besiegen, unter anderem Europameisterin Liu Jia aus Österreich und Ungarns ehemalige mehrfache Europameisterin Krisztina Toth.

Kartenvorverkauf

Karten gibt’s beim Sportamt der Stadt Bayreuth, Am Sportpark 3, 95448 Bayreuth und ab 8. November an der Tageskasse der Oberfrankenhalle. Wer nicht vor Ort ist, kann die Ergebnisse der Spiele im Live-Ticker auf www.tischtennis.de verfolgen.

German Open im Fernsehen

Der Bayerische Rundfunk (BR) überträgt am Samstag, 11. November, im Rahmen der Sendung “Sport am Samstag” voraussichtlich eine gute halbe Stunde live zwischen 16.05 Uhr und 17 Uhr.  Am Sonntag, 12. November, gibt es in der ZDF-Sportreportage (17.10 Uhr bis 18 Uhr) sowie in den BR-Sendungen “Rundschau-Magazin mit Sport” (21.15 Uhr bis 21.30 Uhr) sowie “Sport regional” (22.45 Uhr bis 23 Uhr) Zusammenfassungen.