Stadt Bayreuth

IM FOKUS

Ökologisch-Botanischer Garten der Universität Bayreuth

Der Ökologisch-Botanische Garten der Universität Bayreuth wurde 1978 als zentrale Uni-Einrichtung gegründet. Auf seinem Gelände wachsen über 10 000 Pflanzenarten aus verschiedensten Teilen der Erde, überwiegend in naturnahen Vegetationstypen. Neben der Vielfalt der Pflanzen werden deren ökologische Beziehungen und Funktionen dargestellt und – soweit möglich – Aufgaben des Artenschutzes wahrgenommen.

Botanischer-Garten

Längst hat er sich zu einer weit über die Grenzen Bayreuths hinaus bekannten öffentlichen Bildungs- und Naherholungseinrichtung entwickelt – mit einer stetig steigenden Zahl von Besuchern, die mittlerweile bei deutlich über 30.000 pro Jahr liegt.

Die zentrale Aufgabe des Gartens besteht darin, die Universität in Forschung und Lehre zu unterstützen und einer breiten Öffentlichkeit der Erholung und Bildung zu dienen. Dem studentischen Unterricht und der Forschung dienen ausgedehnte Versuchsflächen, mehrere Grundwasserbecken, eine meteorologische Messstation, Laborräume und eine umfangreiche Bibliothek. Das wissenschaftliche Personal des Gartens bietet jedes Semester eigene Lehrveranstaltungen an.

Ökologisch-Botanischer Garten
Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth
Tel: (09 21) 55 29 61

Stadtplan

Öffnungszeiten:
Außenanlagen:

November bis Februar:
Mo. – Fr.: 8 – 16 Uhr
Sonn- und Feiertage: 10 – 16 Uhr

März bis Oktober:
Mo. – Fr.: 8 – 19 Uhr
Sonn- und Feiertage: 10 – 19 Uhr

Gewächshäuser (ganzjährig):
Mo. – Fr.: 10 – 15 Uhr
Sonn- und Feiertage: 10 – 16 Uhr

Jeden ersten Sonntag im Monat findet eine öffentliche Führung statt (Beginn 10 Uhr); Führungen für Gruppen nach Vereinbarung