Stadt Bayreuth

IM FOKUS

Felsengarten Sanspareil mit Morgenländischem Bau

Es handelt sich hierbei um eine einzigartige Gartenanlage aus der Zeit des Bayreuther Markgrafenpaares Friedrich und Wilhelmine, die hier inmitten bizarrer Felsformationen einen Lustgarten nach einem literarischen Programm schufen. Er war seiner Zeit weit voraus und begründete in der Neuzeit eine eigenständige Gartengattung. Hier war „die Natur selbst … die Baumeisterin“, wie Markgräfin Wilhelmine 1749 schreibt.

Der Name des Felsengartens soll auf den Ausruf eines Gastes „C’est sans pareil!“ („Das ist ohnegleichen!“) zurückgehen.

Burg Zwernitz

In unmittelbarer Nachbarschaft thront in charmanter Ergänzung die mittelalterliche Burg Zwernitz, von deren Bergfried aus man einen wunderbaren Rundblick über die Fränkische Schweiz genießen kann.

sanspareil_morgenlaend_bau_200px

Sanspareil
Haus Nr. 29
96197 Wonsees
Tel.: 09274 80890911
Fax: 09274 80890915

Information:
Schloss- und Gartenverwaltung Bayreuth-Eremitage
Ludwigstraße 21
95444 Bayreuth
Tel.: 0921 759690
Fax: 0921 7596915
sgvbayreuth@bsv.bayern.de

Öffnungszeiten:
April – September: 9 – 18 Uhr
1. – 15. Oktober: 10 – 16 Uhr
montags geschlossen
16. Oktober – März: geschlossen

Park ganzjährig zugänglich

Führungen:
keine regelmäßigen Führungen

Eintrittspreise:
Burg Zwernitz und Felsengarten Sanspareil mit Morgenländischem Bau
3,50 € regulär
3,00 € ermäßigt

Gesamtkarte „Welt der Wilhelmine“ (enthalten: Neues Schloss, Markgräfliches Opernhaus, Altes Schloss in der Eremitage, Schloss Fantaisie und Sanspareil):
12 € regulär
10 € ermäßigt

 

Pkw- und Busstellplätze am Eingang zum Park

Bayerische Schlösserverwaltung im Internet

Weitere Sehenswürdigkeiten des markgräflichen Bayreuth

Weitere Infos zum markgräflichen Bayreuth finden Sie auf der Homepage der Bayerischen Schlösserverwaltung unter www.bayreuth-wilhelmine.de