Stadt Bayreuth

IM FOKUS

21.02.2008

Tourismusbarometer in Bayreuth

Profis erkunden die Wünsche der Gäste

Gäste-Befragung in der Stadt Bayreuth von Mai bis September 2008: Das Wissen um die Bedürfnisse und Wünsche der Gäste ist unter den Bedingungen eines globalen Wettbewerbs für den Erfolg eines Tourismusdestination entscheidend. Aus diesem Grund hat die Kongress- und Tourismuszentrale Bayreuth das Centrum für marktorientierte Tourismusforschung der Universität Passau (CenTouris) beauftragt, im Frühjahr und Sommer 2008 in der Stadt Bayreuth eine umfassende Gästebefragung vorzunehmen. Die Befragung findet im Rahmen des Projekts Tourismusbarometer Bayern statt. CenTouris verfügt über sieben Jahre Erfahrung aus insgesamt mehr als 50.000 Gästeinterviews.

Über 30 Kooperationspartner aus ganz Bayern beteiligen sich abwechselnd im Zwei-Jahres-Turnus an der Studie, die vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie finanziell unterstützt wird. In diesem Jahr werden Befragungen in sieben bayerischen Städten sowie in fünf Heil- und Thermalbädern vorgenommen. Aufgrund der vom Staatsministerium zur Verfügung gestellten Fördergelder ist das insgesamt in Franken von 2007 bis 2010 dauernde Projekt auf drei Städte und drei Ferienlandschaften begrenzt. So beteiligen sich neben Bayreuth in den Jahren 2008 und 2010 auch die Städte Bamberg und Würzburg. In den Ferienlandschaften Fichtelgebirge, Fränkisches Weinland und Frankenalb fand die erste Befragung bereits 2007 statt, die Fortsetzung des Projekts ist dort für 2009 geplant.

Neben den allgemeinen Fragen zu Reisemotiven, dem Informations- und Reiseverhalten sowie der Zufriedenheit und Loyalität der Gäste beinhaltet der Fragebogen speziell auf Bayreuth zugeschnittene Fragen, die in enger Zusammenarbeit zwischen der Kongress- und Tourismuszentrale sowie CenTouris erarbeitet wurden.

Insgesamt wird die Datenerhebung von Mai bis September 2008 dauern. Dabei werden an markanten Punkten in der Stadt nicht nur Übernachtungsgäste, sondern auch Tagesausflügler befragt.

„Die Ergebnisse der Erhebung sollen zum einen ein genaues Bild der Bayreuther Gäste aufzeigen, zum anderen dienen sie zur Erstellung konkreter Handlungsempfehlungen“, meint Jan Kempgens, städtischer Verkehrsdirektor. Damit erhalte die Kongress- und Tourismuszentrale ein wertvolles Instrument für erfolgsorientierte, langfristige Marketingstrategien. Mit den Ergebnissen der Umfragen 2008 wird im Februar 2009 zu rechnen sein.

Weitere Informationen:
Kongress- und Tourismuszentrale
Luitpoldplatz 13
Tel.: (09 21) 88 5 88