Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

12.03.2009

Umbaufest in der Fußgängerzone

Stadt, AG City und Umbaubüro laden zum Feiern, Spaß haben und sich informieren ein

Bayreuths Fußgängerzone wird in den kommenden zwei Jahren ein völlig neues Gesicht und damit verbunden eine neue Aufenthaltsqualität bekommen. Am 16. März fällt der Startschuss für die Bauarbeiten des ersten von insgesamt fünf Bauabschnitten. Vor diesem Hintergrund laden die Stadt Bayreuth, die AG City und das Umbaubüro am Samstag, 14. März, von 10 bis 16 Uhr, erstmals zu einem sogenannten “Umbaufest” in die Bayreuther Innenstadt ein. Mit ihm werden die Bauarbeiten zur Neugestaltung offiziell eingeläutet.

Rund um den Neptunbrunnen ist allerhand geboten. Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl wird das Umbaufest um 11 Uhr offiziell eröffnen und die Bautafel für die Um- und Neugestaltung der Maximilianstraße enthüllen. Die Baufirma Eberhard Pöhner stellt einen Bagger und einen großen Sandhügel zur Verfügung. Hier können Kinder und Erwachsene unter Anleitung aktiv werden. Außerdem können weitere Baumaschinen, die bei der Umgestaltung der Fußgängerzone zum Einsatz kommen, besichtigt werden.

Bei einem Baustellenparcour treten jeweils zwei Kinder und / oder Erwachsene gegeneinander an und müssen verschiedene Aufgaben lösen. So wird zum Beispiel das Stapeln von Bierkästen geübt und die Geschicklichkeit bei einem Hütchenslalom getestet. Das Fotogeschäft Porst lädt zu einer Fotoaktion mit dem Maskottchen für den Marktumbau – einem großen Dino – ein. Mit Unterstützung zahlreicher Bayreuther Einzelhandelsgeschäfte wartet auf die Besucher des Umbaufestes eine Schatzsuche. Und in einem Baucontainer werden aktuelle Informationsmaterialien ausgelegt, die helfen, sich über die anstehenden Umbauarbeiten in der Fußgängerzone kundig zu machen.

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt: Die ansässige Gastronomie rund um den Neptunbrunnen verwöhnt ihre Gäste mit kulinarischen Leckereien.

Mit dem Umbaufest sollen vor allem Anwohner und Händler, die den Umbau in den nächsten Jahren besonders spüren werden, an die Maß-nahme zur Attraktivierung der Fußgängerzone herangeführt werden.

>> Informationen zur Neu- und Umgestaltung der Fußgängerzone