Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

21.10.2008

Umsetzungsstudie für Kongresszentrum

Renommierte Unternehmensberatung erstellt Machbarkeitsszenario – Erste Ergebnisse werden für Mitte November erwartet

Die Entwicklung eines Kongress- und Tagungszentrum ist eines von 29 Impulsprojekten, die das neue integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) für die künftige Bayreuther Stadtentwicklung formuliert. Nachdem die ISEK-Gutachter Bayreuth inzwischen das grundsätzliche Potential für eine solche Einrichtung bescheinigt haben, hat die Stadt jetzt in einem zweiten Schritt eine Machbarkeits- und Umsetzungsstudie in Auftrag gegeben. Erste Zwischenergebnisse sollen nach Mitteilung von Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl bereits Mitte November vorliegen.

Die renommierte Wiesbadener Unternehmensberatung ghh consult GmbH Dr. Hank-Haase & Co. wurde von der Stadt beauftragt, auf der Basis der im Zuge der ISEK-Studie erarbeiteten Ergebnisse ein Machbarkeits- und Umsetzungsszenario für ein multifunktionales Tagungs- und Kongresshaus zu erarbeiten. Die Studie, die in enger Abstimmung mit der Stadt Bayreuth erstellt wird, soll unter anderem Fragen zu den unterschiedlichen Nutzungsvarianten, zur Konzeption, zur Wirtschaftlichkeit, zum Investitionsbedarf und zur Rentabilität beantworten. Dabei wird auch die Situation am Hotelmarkt zu analysieren und ein diesbezüglicher möglicher Bedarf zu ermitteln sein. „Die Experten von ghh consult haben sich bereits ein Bild der Situation vor Ort gemacht und Gespräche mit den Verantwortlichen geführt. Erste Zwischenergebnisse werden schon Mitte November vorliegen“, so Oberbürgermeister Dr. Hohl.

Die Firma ghh consult GmbH Dr. Hank-Haase & Co. wurde 1982 als unabhängige Unternehmensberatung für Tourismus und Hotellerie gegründet. Das Aufgabengebiet umfasst alle Bereiche der Planung und Entwicklung von Tourismus, der Hotellerie und Gastronomie und insbesondere des Tagungs-, Kongress- und Freizeitmarktes sowie damit verwandter Aspekte. Zu den zahlreichen bisher beratenen Kongress- und Tagungszentren zählen Kongresszentren in Aschaffenburg, Berlin, Bonn, Coburg, Darmstadt, Heidenheim, Kiel, Koblenz, Köln, St. Petersburg und Würzburg. Das Unternehmen hat die bislang einzige Online-Statistik erarbeitet, die monatlich detaillierte Daten über Volumen und Struktur des Veranstaltungsmarktes in deutschen Tagungshotels und Kongresszentren liefert.