Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

01.09.2006

Unterlagen liegen aus

Die Stadt Bayreuth plant zur Sanierung der Abwasseranlagen im Entwässerungsbereich der Stadtteile Saas, Birken und Altstadt einen Stauraumkanal im Kreuzungsbereich Leibniz-/Pottensteiner Straße/ Moritzhöfen mit einem Nutzvolumen von 600 Kubikmeter zu errichten. Aus dem Entlastungskanal werden nach der vorliegenden Planung bis zu 5.460 l/s hochverdünntes Mischwasser in den Aubach eingeleitet.

Für eine solche Einleitung bedarf es einer behördlichen Genehmigung. Unterlagen, aus denen Art und Umfang des Projektes ersichtlich werden, liegen von Montag, 4. September, bis einschließlich Montag, 4. Oktober, beim Amt für Umweltschutz der Stadt Bayreuth im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, Zimmer 411, zur Einsicht aus.
Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis zwei Wochen nach Ablauf dieser Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift beim Amt für Umweltschutz Einwendungen erheben. Danach sind alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Ansprüchen beruhen.

Nach Ablauf der Einwendungsfrist werden die erhobenen Einwände bei einem gesonderten Termin erörtert. Bleibt ein Beteiligter fern, kann auch ohne ihn verhandelt werden. Außerdem können verspätet eingegangene Einwände unberücksichtigt bleiben. Zum Erörterungstermin kann durch eine öffentliche Bekanntmachung eingeladen werden, wenn mehr als 50 Benachrichtigungen vorzunehmen sind. Gleiches gilt für die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen.