Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

31.07.2006

Veranstaltungen in Haus Wahnfried

Haus WahnfriedMit einem wahren Feuerwerk an Veranstaltungen wartet das Richard-Wagner-Museum zur Festspielsaison 2006 auf. Während Henning von Gierkes Ausstellung “Mein lieber Schwan … Wege und Motive zu Wagner” noch bis zum 30. November zu sehen ist, läuft die Sonderausstellung “Der Ring des Nibelungen – Die Szene als Modell” noch während der gesamten Festspielzeit im Markgräflichen Opernhaus.

Das August-Programm im Haus Wahnfried beginnt am Donnerstag, 3. August, mit einer Festspiel-Soirée von David Grant am Flügel und Tanja Conrad, Mezzo-Alto. Es kommen unter anderem Lieder von Mozart, Brahms, Schubert, Mahler, Händel, Wagner, Rossini und Bizet zur Aufführung.

Am 5. August spieklt die junge Münchner Pianistin Alice Sara Ott ab 19.30 Uhr Werke von Mozart, Beethoven und Liszt. Am 9. August wird vom Mike Svoboda Quartett Adult Entertainment das Programm “14 Versuche, Wagner lieben zu lernen” aufgeführt. Dieses in Zusammenarbeit mit dem Festival Junger Künstler enstandene Programm kommt tags darauf auch bei Steingraeber zur Aufführung und am 14. August nochmals in Haus Wahnfried.

Das Klaviertrio Würzburg spielt am 11. August Chopin, Liszt und Schubert. Am 12. August singt die Mezzosopranistin Marina Prudenskaja Lieder von Glinka, Liszt, Wagner und anderen Kpomponisten. Begleitet wird die Sängerin von Semion Skigin am Flügel. Am 13. August spielt Victor Wyssotzkyi aus St. Petersburg Europäische Klavierwerke um Parsifal. Das Klavierduo Gebrüder Kutrowatz gastiert am 15. August im Markgräflichen Opernhaus und bei einem Rezital mit Liedern von Alma Mahler, Alexander Zemlinsky und Gustrav Mahler sind Martina Rüping (Sporan) und Pawel Poplawsky (Klavier) am 17. August, um 19.30 Uhr, zu hören. Es rezitiert Sandra Leupold.

Eine weitere Soiree steht am 19. August an: Stephan Lux spielt Klavierwerke von Bach, Brahms, Mozert und Chopin. Das Klavierduo Sonja & Shanti Sungkono ist am 22. August zu Gast und am 24. August beschließt das Theater Handgemenge aus Berlin mit “Tristan und Isolde – Ein Spiel von Liebe und Zufall” nach Gottfried von Straßburg für Figurentheater das Festspielprogramm des Richard-Wagner-Museums.

Weitere Informationen:
Richard-Wagner-Museum, Haus Wahnfried, Richard-Wagner-Straße 48, 95444 Bayreuth; Tel.: (09 21) 75 72 80; www.wagnermuseum.de