Stadt Bayreuth

IM FOKUS

23.11.2012

Verfolgerduell mit klarem Favoriten

Am Samstag empfängt der BBC Bayreuth die Artland Dragons

Basketball in dr OberfrankenhalleAm zehnten Spieltag der Beko Basketball Bundesliga kommt es in der Oberfrankenhalle zu einem Verfolgerduell, welches vor der Saison viele so nicht auf der Rechnung hatten: Der BBC empfängt als Tabellenvierter die punktgleichen und drittplatzierten Artland Dragons. Beide Clubs können bislang sechs Siege und drei Niederlagen für sich verbuchen – während dies beim Team aus Quakenbrück erwartungsgemäß der Fall ist, so ist auf Bayreuther Seite schon ein Ausrufezeichen zu setzen. Jump ist am Samstag um 19.30 Uhr.

Eine besondere Partie wird das Duell mit den Dragons für BBC-Forward Tom Spöler sein. Erstmals trifft er nämlich in einem Punktspiel auf seinen Zwillingsbruder Ben, der vor der Saison bei den Samtstädtern angeheuert hat. Ob beide auch tatsächlich auf dem Parkett aufeinandertreffen ist fraglich, denn Ben Spöler hat bislang lediglich drei Kurzeinsätze absolviert. Und auch für Bryan Bailey geht es gegen seinen Ex-Club. Fünf Spielzeiten hat der US-Point Guard des BBC für das Team aus Quakenbrück gespielt. Er versucht, dies auszublenden: „Für mich ist es ein Spiel wie jedes andere, in dem wir versuchen werden, am Ende als Sieger vom Feld zu gehen.“

Viermal kreuzten sich bislang die Wege der beiden Clubs – und immer hatte das Team aus dem kleinsten Beko BBL-Standort die Nase deutlich vorne. Die 63:82 Heimniederlage am 1. April dieses Jahres war dabei diejenige mit der geringsten Korbdifferenz. Und so gilt der Gast aus Quakenbrück für Head Coach Marco van den Berg auch am Samstag als hoher Favorit: „Die Artland Dragons sind einer der großen Clubs der Liga. Wir haben bislang noch keine große Mannschaft geschlagen, wollen dies aber am Samstag natürlich wieder probieren! Wir wollen uns eine Chance erarbeiten, dafür müssen wir die fünf ‚kleinen‘ Spieler – Hanyes, Mallet, Taylor, Strasser und Kerusch – gut verteidigen. Hier muss die komplette Mannschaft zu einer Wand werden. Wir müssen weiterhin wieder gut rebounden und, wie im letzten Spiel, nicht viele Turnover haben.“

Die Artland Dragons sind denkbar ungünstig, mit zwei Niederlagen, in die Saison gestartet. Sowohl in Berlin als auch gegen Frankfurt gab es nichts zu ernten. Unmittelbar danach schlug man aber den FC Bayern in dessen Halle und auch die Brose Baskets mussten, diesmal im Artland, den Kürzeren ziehen. Nur noch eine Niederlage – gegen Ulm – gab es seitdem, zuletzt siegten die Drachen in Gießen und gegen Ludwigsburg. Unter der Woche gab es einen weiteren Sieg für das Team von Trainer Stefan Koch: In eigener Halle bezwang man Le Mans Sarthe Basket aus Frankreich und holte somit im dritten Eurocup-Spiel den ersten Sieg.

Vor der Saison gab es im Kader der Drachen einen großen Umbruch. Nicht nur Wirbelwind David Holston (nach Mersin/Türkei) verließ den Club. Man musste auch die Abgänge von Bryan Bailey, Darren Fenn, Adam Hess (nach Hagen), Brandon Thomas (nach München), Anthony Hilliard (nach Antibes/Frankreich) oder Publikumsliebling Nathan Peavy (nach Berlin) kompensieren. Dies tat man durch die Verpflichtung des zu Saisonbeginn verletzten Demond Mallet (aus Charleroi/Belgien), von MarQuez Haynes (aus Gran Canaria/Spanien), Petar Popovic (aus Belgrad/Serbien), Bryce Taylor (aus Berlin) oder von Sergio Kerusch (aus Thessaloniki/Griechenland). Bereits wieder verlassen haben die Dragons Kristaps Valters sowie Dennis Horner und auch Andrew Drevos Engagement war bereits beendet. Er wird am Samstag jedoch noch einmal auflaufen, denn der jüngste Neuzugang, der 482-fache NBA-Spieler Ryan Gomes (Forward, USA, zuletzt Los Angeles Clippers) wird erst in der kommenden Woche in Niedersachsen eintreffen.

Jump ist am Samstag, 24. November, um 19.30 Uhr, in der Oberfrankenhalle. Tickets gibt es wie immer im Vorverkauf beim Nordbayerischen Kurier (Maxstraße 58-60), der Theaterkasse (Opernstraße 22) sowie unter tickets.bbc-bayreuth.de.

(Quelle: BBC Bayreuth)