Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

19.10.2010

Verwaltungsrat der Festspiele tagte im Rathaus

Der Verwaltungsrat der Bayreuther Festspiele GmbH ist am heutigen Dienstag, 19. Oktober, zu einer turnusmäßigen Sitzung im Bayreuther Rathaus zusammengekommen. Wie Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl mitteilt, hat sich das Gremium dabei auch mit der Frage des Kartenkontingents befasst, das die Bayreuther Festspiele der Gesellschaft der Freunde von Bayreuth zur Verfügung stellen.

Mit Blick auf die wichtige Funktion, die die Gesellschaft der Freunde von Bayreuth für die Finanzierung der Festspiele, insbesondere für aktuell erforderliche und künftig anstehende Baumaßnahmen spielt, hat der Verwaltungsrat beschlossen, das Kartenkontingent für die Freunde für die Festspiele 2011 unverändert zu lassen. Dafür verpflichtet sich die Mäzenatengesellschaft zur Finanzierung der erforderlichen Eilmaßnahmen zur Sanierung der Außenfassade des Festspielhauses sowie zur Finanzierung des laufenden Bauunterhalts im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

Die Geschäftsführung der Bayreuther Festspiele wurde aufgefordert, bis zum Ende des laufenden Jahres eine langfristige Vereinbarung mit der Gesellschaft der Freunde von Bayreuth zu entwerfen und dem Verwaltungsrat vorzulegen. Als Basis für die zukünftigen Kartenkontingente soll die jeweilige Mitgliederzahl der Mäzenatenvereinigung dienen. Außerdem fordert der Verwaltungsrat die Geschäftsführung auf, alle Kartenkontingente kritisch zu überprüfen und nach Wegen zu suchen, die missbräuchliche Weitergabe von Festspielkarten im Rahmen des technisch und administrativ Möglichen zu unterbinden. Die Modernisierung des Kartenvertriebs soll weiter vorangetrieben werden.