Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

04.01.2010

VGN in Bayreuth gestartet

Mit Beginn des neuen Jahres gilt nun der Verbundtarif

Neue Ära für den öffentlichen Personennahverkehr in Bayreuth: Mit Beginn des neuen Jahres ist die Stadt neues Mitglied im Verkehrsverbund des Großraums Nürnberg (VGN) geworden. Mit dem Beitritt zum VGN gelten nun die Verbundtarife in den Stadtbusse.

Seit 1. Januar 2010 ist die Stadt Bayreuth Mitglied im VGN

Die Umstellung der Liniennummern, die im Verbund dreistellig sein müssen, wurde bereits zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2009 vollzogen. Sämtliche Aushangfahrpläne an den Haltestellen wurden erneuert und entsprechen dem VGN-Standard. Nun ist zum 1. Januar 2010 die Umstellung der Tarife auf den VGN-Gemeinschaftstarif erfolgt, der eigentliche VGN-Beitritt wurde vollzogen.

Mit Beitritt zum VGN gilt ab sofort der Verbundtarif. Ab 1. Januar 2010 verlieren sämtliche BVB Fahrscheine ihre Gültigkeit, mit Ausnahme der fließend gültigen Monatskarten, die noch im Dezember 2009 gekauft wurden. Diese bleiben bis zum aufgedruckten Ablauftag im Januar gültig. Nicht entwertete BVB Einzelfahrscheine, BVB TagesTickets und BVB Mehrfahrtenkarten, die noch nicht vollständig abgefahren wurden, können gegen Erstattung ab Anfang Januar bis Ende März 2010 im Kundencenter an der ZOH und im Verkehrsbetrieb in der Eduard-Bayerlein-Straße 4 zurückgegeben werden. Hier erhalten Stadtbuskunden auch die VGN-Fahrscheine, kostenlose Fahrpläne sowie alle Tarifinformationen zum VGN. Fahrscheine sind auch erhältlich an den Fahrscheinautomaten der ZOH und als eingeschränktes Sortiment beim Busfahrer. Neben Einzelfahrscheinen, Mehrfahrtenkarten und TagesTickets verkauft der Busfahrer wie bisher auch die Bayerntickets der Bahn und das EgroNet Ticket.