Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

25.09.2008

vhs erhält ein Bücherpaket

Rotary-Club Bayreuth-Eremitage spendet für Alphabetisierungskurs

Die Volkshochschule Bayreuth (vhs) kann sich über eine Spende des Rotary-Clubs Bayreuth-Eremitage freuen: Bücher im Wert von 400 Euro für den Alphabetisierungskurs der vhs. „Diese Arbeits- und Kursbücher sind für Menschen gedacht, die bei uns Deutsch lernen wollen, sich aber ein Buch nicht leisten können“, freut sich Beatrix von Guaita, Leiterin der vhs.

Freuen sich über die Spende des Rotary-Clubs (von rechts): vhs-Leiterin Beatrix von Guaita, Markus Eberl, Kursleiterin Renate Eiden und Kulturreferent Ralph Lange.

In diesem Alphabetisierungskurs, den die vhs seit 2005 anbietet, lernen Erwachsene unter der Leitung von Renate Eiden Deutsch lesen und schreiben. Neben einigen wenigen Deutschen nehmen vor allem Migranten und/oder Asylbewerber aus verschiedenen Ländern an diesem Kurs teil, die meist über kein Einkommen verfügen. „Es macht einen solchen Spaß, mit diesen Menschen zu arbeiten, weil sie sehr motiviert sind und unbedingt Deutsch lernen möchten“, erzählt Renate Eiden.

Für den Rotary-Club Bayreuth-Eremitage überreichte Markus Eberl, Vorstand für soziale Projekte, die Bücherspende. Der Rotary-Club Bayreuth-Eremitage ist Mitglied von Rotary-International, einer weltweit tätigen Organisation, die unter anderem dort Unterstützung bietet, wo staatliche oder anderweitige Hilfen nicht möglich sind. „Wir fördern im Bereich Bildung in erster Linie die Aus- und Weiterbildung der Jugend, engagieren uns aber auch in der Erwachsenenbildung. Hier bietet die vhs ein hervorragendes Angebot. Wir freuen uns, dass wir mit der Anschaffung der Lehrbücher gleichzeitig einen Beitrag zur Integration ausländischer Mitbürgerinnen und Mitbürger leisten können“, so Markus Eberl.