Stadt Bayreuth

IM FOKUS

08.06.2011

Volksfest und Messe fusionieren

Bayreuther Volksfest und Oberfranken-Ausstellung finden erstmals zeitgleich statt

Das gab´s noch nie: Zum ersten Mal finden das Bayreuther Volksfest und die Messe Bayreuth, bisher noch besser bekannt als Oberfranken-Ausstellung, zeitgleich statt. Und nicht nur das ist neu, aus zwei Veranstaltungs-Highlights wird nun ein Mega-Event. Denn die beiden Veranstaltungen sind, auch was die Öffnungszeiten betrifft, aufeinander abgestimmt.

Auf dem Bayreuther Volksfestplatz startet der Festbetrieb am Freitag, 10. Juni, schon um 11 Uhr. Die beliebten Überraschungskuverts, die nur einen Euro kosten, aber Gutscheine für fünf Euro enthalten, gibt’s wie gewohnt um 16 Uhr. Um 17 Uhr ist offizieller Bieranstich: Dann zapft Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl in Anwesenheit zahlreicher Gäste aus Politik, Sport und Gesellschaft die erste Maß. Schon vor Monaten wurde das süffige Festbier eingebraut. Jetzt hat es seine Reife und den optimalen Geschmack erreicht und wartet darauf, den Durst der Festbesucher aus nah und fern zu löschen.

Am 10. Juni startet das 102. Bayreuther Volksfest.

Die Messe Bayreuth, gleich gegenüber auf dem Gelände des 1. FC Bayreuth öffnet am darauffolgenden Samstag um 10 Uhr ihre Pforten. Neu ist, dass der Eintritt für die Messe, wie beim Volksfest, frei ist. Der Eintrittskartenkauf gehört der Vergangenheit an. Bis zum Sonntag, 19. Juni, haben Besucher des Bayreuther Volksfests dann Gelegenheit, auch noch die Oberfranken-Ausstellung zu besuchen. Denn das Volksfest hat seine Öffnungszeit der Messe auf dem FC-Platz angepasst. Täglich drehen sich die Karussells, öffnen Gastronomie und Fahrgeschäfte nun schon um 11 Uhr. Zusätzlich zu den rund 80.000 Besuchern, die die Oberfranken-Ausstellung in der Vergangenheit meist hatte, werden, so die Rechnung der Veranstalter, nicht wenige der über 400.000 Volksfestbesucher hinzukommen. Denn ist man schon vor Ort, so die Erwartung, besucht man statt einer halt gleich zwei Großveranstaltungen. Zumal dazu nur die Friedrich-Ebert-Straße überquert werden muss.

Dieser Logik wollten sich auch die Festbetreiber und Schausteller nicht entziehen und öffnen Ihre Geschäfte deshalb täglich schon um 11 Uhr, auch wochentags, damit Messebesucher am Vormittag auf dem Volksfest einen Besuch abstatten können. Wer erinnert sich nicht: für einen Volksfestbesuch musste man in der Vergangenheit bis 14 Uhr warten, nur am Wochenende gings früher los.

   
 

Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH
Opernstraße 22
95444 Bayreuth
Tel.: (09 21) 885-737 oder 885-743