Stadt Bayreuth

IM FOKUS

23.12.2009

Von Auguste bis Zigeunerbaron

Was in Bayreuth über die Feiertage so alles los ist

Es ist viel los in Bayreuth während der anstehenden Feiertage: Der Zigeunerbaron ist zu Gast, Geschichten aus dem Wiener Wald werden erzählt, der Ökologisch-Botanische Garten der Universität wartet auf Besucher, Künstler und Sportler wollen den Besuchern ihrer Veranstaltungen ihr Können zeigen.

An den Feiertagen steht gewiss das Zusammensein mit der Familie im Vordergrund. Die Kirchen werden für einen festlichen Rahmen ihrer Gottesdienste sorgen. Stellvertretend für viele seien genannt die Christmette mit Posaunenchor in der Stadtkirche ab 23 Uhr und zur gleichen Zeit die Heilig-Abend-Christmette in der Schlosskirche mit Christoph Krückl an der Orgel.

Die Johann-Strauß-Operette „Der Zigeunerbaron“, gespielt vom theater hof, beginnt am 26. Dezember um 19 Uhr im Großen Haus der Stadthalle. Einen Tag später (15 und 17 Uhr) präsentiert die studiobühne unter der Regie von Werner Hildenbrand „Die Weihnachtsgans Auguste“, das Weihnachtsmärchen von Peter Ensikat, in dem ein Opernsänger seinen Kindern Lohengrin und Isolde aus vermeintlich pädagogisch guten Gründen eine leibhaftige Gans vom Biobauern zu Weihnachten schenkt, nicht ohne Hintergedanken…

Ganz vordergründig erklingen am 29. Dezember (19.30 Uhr) in der Stadthalle die schönsten Filmmelodien aller Zeiten – von damals bis heute, von Casablanca bis Harry Potter. „Die große Nacht der Filmmusik“ wird moderiert von Thomas Nicolai.

Am Tag vor Silvester wetteifern dann die studiobühne mit den „Geschichten aus dem Wiener Wald“ von Ödön von Horváth (ab 20 Uhr) und das Comedy-Duo Volker Heißmann und Martin Rassau, besser bekannt unter „Waltraud und Mariechen“, um die Gunst des Publikums. Ihr neues Programm heißt „Witwenalarm!“ (19.30 Uhr, Stadthalle).

Weitere Bayreuth-Attraktionen: Für den 5. Januar (Stadthalle, Balkonsaal, 19 Uhr) ist das Neujahrskonzert des Alt-Wiener Strauss-Ensembles angesetzt. Und wer sich nicht nur für Musik, sondern auch für Instrumente interessiert, der ist am 7. Januar um 16 Uhr im Steingraeber-Haus, Friedrichstraße 2, richtig. Dort findet eine „Erlebnisführung Klavierfabrik“ statt.

Etwas für Kinder: Am 24., 26., 27. und 31. Dezember zeigt der Brandenburger Kulturstadl das Stück „Peter Pan und die verlorenen Kinder“. Neben der ziemlich zickigen Elfe Glöckchen kommen auch Tigerlilys Indianerstamm und die Piraten Hook und Smee vor.

In Aktion sind auch die Eishockeyspieler des EHC Bayreuth (am 27. Dezember, 18 Uhr, gegen den ESV Buchloe) und die BBC-Basketballer, die wieder am 9. Januar (19.30 Uhr) in der Oberfrankenhalle in Aktion sind (gegen Crailsheim). Dort wird am 3. Januar ab 14 Uhr die Hallennfußball-Stadtmeisterschaft entschieden; der Nachwuchs ist bereits einen Tag zuvor an gleicher Stelle zugange. Die HaSpo-Handballer zeigen sich wieder am 10. Januar (14.30 Uhr, Sportzentrum Ost) im Duell mit SSG Metten ihren Fans.

Und wer es sich gemütlich machen möchte, hat dazu zum Beispiel in der Lohengrin-Therme oder im Bayreuther Stadtbad die Möglichkeit. Die Öffnungszeiten der beiden Bäder während der Feiertage finden Sie hier.