Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

28.04.2008

Wagner-Illustrationen in Haus Wahnfried

Richard-Wagner-Museum zeigt großformatige Illustrationen von Ferdinand Leeke

Anlässlich des internationalen Museumstags am Sonntag, 18. Mai, eröffnet das Richard-Wagner-Museum Bayreuth eine Ausstellung mit den prachtvollen großformatigen Wagner-Illustrationen von Ferdinand Leeke. Die Ausstellung ist bis Ende September zu sehen.

Ferdinand Leeke (1859 – 1937), in Burg bei Magdeburg geboren, war Schüler der Münchner Akademie und danach in der Landeshauptstadt als Maler und Illustrator tätig. Er schuf Landschaften, Genrebilder und Porträts, mit Vorliebe aber Darstellungen aus der germanischen Sagenwelt. Seine Illustrationen zu den Werken Richard Wagners waren durch Drucke einst weit verbreitet. Die in Haus Wahnfried gezeigten Gouachebilder sind 1895 als Druckvorlage entstanden.

Leekes Auffassung entspricht dem realistischen und pathetischen Inszenierungsstil seiner Zeit. Als Beispiel für das Kunst- und Wagnerverständnis um die Jahrhundertwende sind die Bilder selbst bei ironischer Distanz anschauenswert. Auch muss man das handwerkliche Können respektieren, nicht minder das Einfühlungsvermögen, das den Maler nicht ins Überschwängliche und Kitschige abgleiten lässt. Durch diese Eigenschaften hebt er sich von manchen anderen Wagner-Illustratoren ab.

Info:
Haus Wahnfried
Richard-Wagner-Straße 48, 95444 Bayreuth
Tel.: (09 21) 7 57 28 16
Fax: (09 21) 7 57 28 22
E-Mail: info@wagnermuseum.de 

geöffnet: täglich 9 bis 17 Uhr; dienstags und donnerstags 9 bis 20 Uhr