Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

11.02.2009

Waldarbeiten im Laimbacher Wäldchen

Achtung Lebensgefahr: Während des Holzeinschlags ist das Betreten des Waldes verboten

Die Stadtförsterei Bayreuth muss in den kommenden Wochen einen Holzeinschlag im Laimbacher Wäldchen zwischen der Laimbacher Straße und dem Kopernikusring vornehmen. Er soll dazu dienen, die Naturverjüngung im Bestand zu fördern und den Wald langfristig in eine stabile Mischung aus Eichen, Kiefern und Buchen überzuführen.

Im Zuge der Maßnahmen wird es für Autofahrer zu Behinderungen beim Parken in der Laimbacher Straße kommen. Die Stadtförsterei bittet hierfür um Verständnis.

Während der Forstarbeiten ist es verboten, den Wald zu betreten. Es besteht Lebensgefahr! Nach Abschluss der Maßnahme werden die durch das Wäldchen führenden Fußwege soweit wie möglich geräumt. Das im Wald verbleibende Kronenmaterial wird, soweit es nicht als Brennholz verwendbar ist, der natürlichen Zersetzung überlassen.

Die Waldarbeiten erfolgen in Absprache und Zusammenarbeit mit dem Amt für Landwirtschaft und Forsten Bayreuth. Für weitere Auskünfte steht die Stadtförsterei in der Adolf-Wächter-Straße 51, Telefon (09 21) 6 77 40, zur Verfügung.