Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

14.11.2007

Wasser-Chlorung in Eichelberg-Zone eingestellt

Wie die Bayreuther Energie- und Wasserversorgungs GmbH (BEW) mitteilt, wird die BEW am Nachmittag des heutigen Mittwochs, 14. November, die Chlorung des Trinkwassers in der Eichelberg-Zone einstellen. Laut der Abteilung Gesundheitswesen des Landratsamts Bayreuth ist der Zusatz von Chlor nicht mehr nötig.

Die Vorsichtsmaßnahme war angeordnet worden, nachdem bei einer Routineuntersuchung im Oktober im Trinkwasser-Leitungsnetz der BEW eine Überschreitung der Grenzwerte der Trinkwasserverordnung für mikrobiologische Parameter festgestellt worden war. In den vergangenen drei Wochen hat die BEW wöchentlich Proben im Trinkwassernetz entnehmen lassen, die von einem zertifizierten und akkreditierten Labor untersucht wurden. Bei allen Analysen wurde ein einwandfreier Zustand des Trinkwassers festgestellt. Nach Einstellung der Chlorung wird es noch einige Tage dauern, bis kein Chlor mehr im Netz vorhanden ist.

Das Wasser in der Hohe-Warte-Zone, das zu einem großen Teil von der Fernwasserversorgung Oberfranken (FWO) geliefert wird, enthält weiterhin Chlor.