Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

23.12.2016

Weihnachtsgruß von Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

das Jahr 2016 hat für unsere Stadt viele wichtige Entscheidungen gebracht. Denken Sie beispielsweise nur an die Bürgerentscheide zur Graserschule und Stadthalle. Auch wenn die Wahlbeteiligung nicht zufriedenstellend war, finde ich, dass in beiden Fällen richtig entschieden wurde. 

Zu unserer lebendigen Innenstadt gehört nun einmal die Graserschule an ihrem traditionellen Standort. Wenn Bayreuth das wichtigste Kulturzentrum der Region bleiben will, führt an der Sanierung und dem Umbau der Stadthalle zu einem modernen Kulturzentrum kein Weg vorbei. Bei der Stadthalle haben wir inzwischen ja eine hervorragende Zuschusssituation erreicht. So können wir – sobald die Genehmigung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn vorliegt – mit den Arbeiten beginnen.

Erfolgreiche Landesgartenschau

Wirklich großen Erfolg hatte Bayreuth mit der Landesgartenschau. Noch nie hatte Bayreuth außerhalb der Festspielzeit eine solche Aufmerksamkeit über Wochen und Monate hinweg. Was für mich aber besonders beeindruckend war: Die Landesgartenschau ist von den Menschen in unserer Stadt und Region in einer ganz besonderen Weise getragen worden. Sie hatte und hat ihren Platz in den Herzen der Menschen.    

Ein harter Schlag für Bayreuth war und ist die Entscheidung der BAT, die Produktion in Bayreuth zu schließen. Rund 950 Arbeitsplätze sind betroffen. Gemeinsam mit anderen versuchen wir, die Folgen dieser Entscheidung für die betroffenen Mitarbeiter zu lindern, für sie neue berufliche Perspektiven zu finden. Die Stadt selbst verliert mit dieser Entscheidung einen erheblichen Betrag an Gewerbesteuer.

Aus dem Bereich Wirtschaft gibt es aber auch gute Nachrichten: So konnte die Rehau AG von den Vorzügen eines Standortes in Bayreuth überzeugt werden. Das Unternehmen hat im Jahr 2016 vom Bezirk ein Grundstück im Bereich Nordring/Cottenbacher Straße erworben; langfristig werden hier mehrere hundert Arbeitsplätze entstehen. In meinen Augen ist dies eine der – wenn nicht die wichtigste Wirtschaftsansiedlung der vergangenen Jahrzehnte.

Weichen für mehr Wohnungsbau gestellt

Gelungen ist uns unter anderem auch, die Deutsche Rentenversicherung zu überzeugen, Bayreuth als Standort für die Reha-Klinik zu erhalten. Ich sehe in dem geplanten neuen Standort im Bereich der Lohengrin Therme ein großes Potential für unsere Stadt.

Ein wichtiges Thema für viele Menschen in unserer Stadt ist die Frage nach ausreichendem und bezahlbarem Wohnraum. In den vergangenen Monaten ist hier Entscheidendes bewegt worden. Für das neue Wohngebiet „Untere Rotmainaue“, hier baut die GEWOG Mehrfamilienhäuser, ist mit dem Spatenstich der Startschuss bereits gefallen. Zudem wurden die Weichen für weitere, private Wohnbauprojekte, wie beispielsweise in den Stadtteilen Glocke oder Oberkonnersreuth, gestellt.  

Danken möchte ich allen, die sich in den vergangenen Wochen und Monaten – sei es ehrenamtlich oder hauptamtlich – in ganz unterschiedlichen Bereichen für unsere Stadtgesellschaft eingesetzt haben. Sie alle tragen dazu bei, dass zu unserer Stadtkultur eben insbesondere auch Vielfalt, Ökumene, Respekt, ein reges Vereinsleben, Toleranz, Offenheit für andere und Offenheit für Wandel, um nur einige Elemente zu nennen, gehören.  So dürfen wir alle mit Zuversicht, Vertrauen und Zutrauen in das kommende Jahr und die weitere Zukunft unserer Stadt sehen.

Ich wünsche Ihnen, Ihren Familien und Freunden ein fröhliches, ein friedliches Weihnachtsfest, und ich wünsche Ihnen allen für das kommende Jahr Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und Gottes Segen.

Ihre

Brigitte Merk-Erbe

Oberbürgermeisterin