Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

06.10.2008

“wellcome” in Bayreuth!

Die  Familien-Bildungsstätte mit Mehrgenerationenhaus bietet ab Oktober 2008 mit “wellcome” eine praktische Hilfe für Familien nach der Geburt an. Das teilt die Bayreuther Familien-Bildungsstätte in einer Pressemitteilung mit.

wellcome-Mitarbeiterin füttert Babys

“wellcome” ist eine bundesweite Initiative mit einem klaren Konzept: Wer keine Hilfe in den ersten Wochen und Monaten nach der Geburt eines Kindes hat, bekommt sie von “wellcome”. Wie ein guter Engel kommt die ehrenamtliche “wellcome”-Mitarbeiterin der Familie zu Hilfe. “wellcome” hilft dann, wenn Mütter mit Neugeborenen Hilfe brauchen und glauben, sie schaffen die Situation nicht alleine.

Das kann ganz unterschiedliche Ursachen haben: körperliche oder seelische Erschöpfung, kurz nacheinander geborene Kinder, Mehrlingsgeburten, alleinerziehend oder neu zugezogen. “wellcome” hilft da, wo Hilfe gebraucht wird. Die “wellcome”-Mitarbeiterin wacht über den Schlaf des Babys, während die Mutter ausgiebig duscht. Sie geht mit dem Geschwisterkind zum Spielplatz, begleitet die Zwillingsmutter zum Kinderarzt. Wenn es nötig ist, kauft sie Kleinigkeiten ein, steht mit Rat und Tat zur Seite oder hört einfach nur zu.

Sie ist aber kein Ersatz für Fachkräfte wie Hebammen, Ärzte oder Berater/-innen, kein Notruf und keine Agentur für Haushaltshilfen. “wellcome”-Mitarbeiterinnen helfen so lange, bis der Übergang gelungen ist.

Weitere Informationen unter www.wellcome-online.de oder bei der Bayreuther Koordinatorin  Petra Lauterbach, Telefon 09 21/6 08 00 98-21 oder 6 08 00 98 26 (Anrufbeantworter).

Mehr Informationen zur Familien-Bildungsstätte in Bayreuth finden Sie unter www.fbs.bayreuth.org.