Stadt Bayreuth

13.08.2012

Wertstromdesign – Mehr Effizienz in Produktion und Logistik

Die Innovationsoffensive Ostbayern (IOO) der IHK für Oberfranken Bayreuth und die Fraunhofer-Projektgruppe Prozessinnovation Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik laden am 11. Oktober zu einem dritten Praxisseminar “Prozessoptimierung mit Wertstromdesign“ ein. Wertstromdesign ist eine Methode, die es ermöglicht, die gesamten Produktionsabläufe flexibler und effizienter zu gestalten sowie die Durchlaufzeiten deutlich zu verkürzen.

Bereits im Frühjahr fanden 2 Praxisseminare zu zum Thema „Prozessoptimierung mit Wertstromdesign. Bestände reduzieren – Durchlaufzeiten senken – Flexibilität erhöhen.“ in der Lernfabrik der Fraunhofer Projektgruppe Prozessinnovation an der Universität Bayreuth statt. Am 10 Oktober habe nun nochmals max. 15 Interessenten (Zielgruppe: Führungskräfte produzierender Unternehmen, Produktionsleiter, Betriebsleiter, techn. Führungskräfte, Verantwortliche für Prozessoptimierung) die Möglichkeit, die Grundlagen des Wertstromdesigns kennenzulernen. Noch sind Anmeldungen möglich die Teilnahmegebühr beträgt pro Teilnehmer 240 € zzgl. 19 % MwSt.



Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmern erste Erfahrungen mit der Methode Wertstromdesign zu ermöglichen. Dazu wird in der Lernfabrik der Fraunhofer Projektgruppe Prozessinnovation unter Anleitung der IST-Zustand (hinsichtlich Produktionsprozess, Material- und Informationsflüssen und Kenngrößen) einer bestehenden Produktion von den Teilnehmern aufgenommen und anschließend ein optimierter SOLL-Zustand entwickelt. Der SOLL-Zustand wird auch praktisch umgesetzt, so dass jeder Teilnehmer schon die Einsatzmöglichkeiten im eigenen Unternehmen erfassen kann.

Nähere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Für weitergehende Fragen wenden Sie sich an  Herr Klaus Smolik, IHK für Oberfranken Bayreuth, Tel.: 0921-886-116, email: smolik@bayreuth.ihk.de