Stadt Bayreuth

30.05.2016

Wettbewerbe und Förderprogramme für Unternehmen und Gründer

Unter dieser Rubrik finden Sie in unregelmäßigen Abständen immer wieder Informationen und Anmeldefristen zu aktuellen Wettbewerben und Programmen. Die Angebote – von Bund, Land oder auch von Stiftungen und Initiativen – sind vielfältig. Sie wenden sich an Gründer, den Mittelstand, an exportorientierte Unternehmen und zeichnen Innovationen, Nachhaltigkeit oder Familienfreundlichkeit aus.

Aktuell möchten wir Sie insbesondere auf den „Exportpreis Bayern 2016“ vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie sowie auf die Kultur- und Kreativpiloten Deutschland, eine Auszeichnung der Bundesregierung aufmerksam machen.

Exportpreis Bayern 2016

In diesem Jahr feiert der begehrte „Exportpreis Bayern“ sein 10-jähriges Jubiläum. Der Wettbewerb des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags, der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern und in Zusammenarbeit mit Bayern International richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 50 Vollzeitbeschäftigten (ohne Auszubildende), die erfolgreich in Auslandsmärkten sind. Der Preis wird in den vier Kategorien Industrie, Handwerk, Dienstleistung und Handel vergeben.

Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. Juli 2016. Nähere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen für den Exportpreis finden Sie im Internet unter www.exportpreis-bayern.de.

Exportpreis

Ihre Teilnahme zahlt sich auf alle Fälle aus, bereits mit dem Einsenden Ihrer Bewerbung erhalten eine Einladung zum „Exporttag Bayern 2016“ und damit die Gelegenheit, eine kostenlose Exportberatung in Anspruch zu nehmen.

Als Preisträger erhalten Sie eine individuell gefertigte Exportpreis-Trophäe eines bayerischen Kunsthandwerkers und eine Gewinnurkunde. Darüber hinaus sind Sie berechtigt, das Exportpreis-Logo auf allen Firmenunterlagen zu führen. Über jeden Preisträger wird ein ca. 2-minütiger Kurzfilm über sein Unternehmen und seine Erfolgsgeschichte gedreht, der auf der Preisverleihung gezeigt und dem Unternehmen anschließend für Werbezwecke in deutscher und englischer Version überlassen wird.

Die Erstplatzierten jeder Kategorie werden am 23. November 2016, am Vorabend des „Exporttages Bayern 2016“, in München, im Künstlerhaus am Lenbachplatz, durch die Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Ilse Aigner, ausgezeichnet.

Bio-Gründer Wettbewerb 2016

Der Bio-Gründer Wettbewerb des Kompetenzzentrums Bio-Security sucht junge, innovative Existenzgründer und Jungunternehmer aus dem Bereich der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Biotechnologie, Biochemie und verwandten Bereichen. Ferner können F&E-Projekte aus den genannten Bereichen eingereicht werden.

Der Wettbewerb wird seit einigen Jahren von der nordrhein-westfälischen Bio-Security Management GmbH organisiert. Neben attraktiven Geld- und Sachpreisen bekommt jeder Teilnehmer ein umfassendes Feedback, das Team der Bio-Security Management GmbH begleitet die Gründer bei der Entwicklung ihrer innovativen Idee.

BioSec
BioSec_2

Als Wettbewerbsunterlagen ist eine maximal sechsseitige Beschreibung der Innovation/ der Idee einzureichen, die von einer Fachjury bewertet wird. Die Geldpreise für die ersten drei Plätze liegen bei 4.000 €, 2.000 € und 1.000 €. Ferner wird ein Sonderpreis für die beste Idee im Bereich der Digitalisierung von 1.000 € ausgelobt.

Bewerbungen sind bis 30. Juni 2016 online möglich.

Erfolgreich.Familienfreundlich

Im Rahmen des Wettbewerbs „Erfolgreich.Familienfreundlich“ werden 2016 erstmals die 20 familienfreundlichsten Unternehmen Bayerns von der Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, Emilia Müller, und der Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Ilse Aigner ausgezeichnet. Ferner gibt es Sonderpreise für besonders originelle familienfreundliche Ansätze, die nicht ohne weiteres auf andere Unternehmen übertragbar sind.

Der Pries soll ein sichtbares Zeichen für die Anerkennung von unternehmerischem familienfreundlichem Engagement durch die Bayerische Staatsregierung setzen. Damit wird die positiven Auswirkungen einer familienfreundlichen Personalpolitik auf den Erfolg und das Image von Unternehmen aufgezeigt und die Leistung einzelner Firmen gewürdigt.

Erfolgreich.familienfreundlich-bild

Der Wettbewerb richtet sich an kleine, mittlere und große Unternehmen, einschließlich privatwirtschaftlich organisierter Unternehmen der öffentlichen Hand, mit Sitz bzw. Betriebsstätte in Bayern. Die Bewerbungsphase startet am 02. Mai 2016 und endet am 15. Juni 2016.

Die Bewertung der Familienfreundlichkeit erfolgt auf individueller Basis. Fauth-Herkner & Partner, München wurde als Wettbewerbsbüro beauftragt. Dies gewährleistet eine unabhängige, neutrale und vertrauliche Bewertung der Unternehmen mit Blick auf deren Familienfreundlichkeit. Eine Jury wird aus der vom Wettbewerbsbüro vorgelegten Shortlist die endgültigen Preis- bzw. Sonderpreisträger auswählen.

Nähere Informationen zum Wettbewerb und zur Anmeldung finden Sie unter www.familienpakt-bayern.de. Dort finden Sie ein Online-Formular oder ein PDF-Formular für die Anmeldung, die über einen Fragebogen erfolgt.

Kultur- und Kreativpiloten 2016

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland ist eine Auszeichnung der Bundesregierung, die seit 2010 jährlich an 32 Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft verliehen wird. Egal, ob es sich um eine gerade erst geborene Geschäftsidee oder um eine laufende Tätigkeit handelt: Gesucht werden außergewöhnliche Ideen und Menschen, die mit ihrem Handeln der Kultur- und Kreativwirtschaft Gesicht und Gewicht geben.
Die Bundesregierung sucht zusammen mit dem Organisator der Auszeichnung – dem Bremer u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V. – Menschen, die für ihre Ideen brennen. Die nicht nur davon reden, sondern machen. Die Unternehmer sind oder sein wollen. Die mehr wollen. Für diese Menschen schafft der Organisator Freiräume, erzeugt Aufbruchsstimmung, gibt Denkanstöße, bewirkt Erfahrungsaustausch und stiftet Aufmerksamkeit.

KulturKreativPilotenBild

Der Wettbewerb „Kultur- und Kreativpiloten“ ist mehr als eine Auszeichnung – es ist ein Erlebnis, er bietet allen Teilnehmern einen ungezwungenen Erfahrungsaustausch zwischen Mentoren, Experten und den Titelträgern. Es entstehen jahrgangsübergreifende Partnerschaften und Kooperationen, die langfristig wirken.
Weitere Informationen rund um die Kultur- und Kreativpiloten 2016 finden Sie hier  bzw. im Flyer.
Bewerben können sich Unternehmen der Branchen Musikwirtschaft, Buchmarkt, Kunstmarkt, Filmwirtschaft, Rundfunkwirtschaft, Darstellende Kunst, Designwirtschaft, Architekturmarkt, Pressemarkt, Werbemarkt sowie Software/Games-Industrie bis zum 30. Juni 2015 mittels Online-Formular. Die Bewerbung ist weitestgehend frei, das Auswahlverfahren ist zweistufig, genaueres hierzu finden Sie hier.

Businessplan Wettbewerb Nordbayern

Auch 2016 findet im Rahmen Initiative „Gründerland Bayern“ des bayerischen Wirtschaftsministeriums der Businessplan Wettbewerb Nordbayern in bewährter Form statt. Auch wenn der Ablauf in 3 Phasen suggerieren könnte, dass man von Beginn an dabei sein muss, ist es nicht so. Ein Einstieg in BPW Nordbayern ist in jeder Phase möglich.

PhasenBusinessplanWettbewerbe

Die Bewerbung für Phase 3 läuft noch bis zum 6. Juni 2016. Im Fokus von Phase 3 steht die Finanzierungs- und Umsetzungsplanung. Zur Teilnahme ist ein Busenessplan mit ca. 30 Seiten ist online einzureichen.
Nutzen Sie die Chance! Die Prämierung der Gewinner erfolgt am 20. Juli 2016.

Für weitere Informationen können Sie auch den BayStartUP Newsletter bestellen.

Ständige Angebote für Existenzgründer bzw. Betriebsübernehmer

Gründerland Bayern – Coaching vor der Gründung

Der Freistaat Bayern fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) die Finanzierung von Beratungsleistungen für Existenzgründer bzw. Betriebsübernehmer in der Vorgründungsphase. Förderfähig sind Coachingmaßnahmen zu wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen. Die Fördersumme beträgt maximal 10 Tageshonorare á 800 € (bis 8.000 €). Einen Antrag können ab sofort alle Existenzgründer und Betriebsübernehmer in der Vorgründungsphase stellen. Eine Antragsfrist gibt es derzeit nicht.

Weitere Infos rund um das Coaching finden Sie unter Gründerland.Bayern.

„ERP-Gründerkredit – StartGeld“

Über das Existenzgründerprogramm „ERP-Gründerkredit – StartGeld“ können Sie sich auf den Seiten des BMWi informieren oder direkt bei der Förderbank KfW.

Weitere Informationen der Wirtschaftsförderung

Weitere Beratungsmöglichkeiten für Neugründungen und bezüglich Fördermöglichkeiten vor Ort finden Sie auch zusammengefasst auf den Internetseiten Existenzgründung und Förderprogramme.