Stadt Bayreuth

11.12.2015

Wettbewerbe und Förderprogramme für Unternehmen und Gründer

Unter dieser Rubrik finden Sie in unregelmäßigen Abständen immer wieder Informationen und Anmeldefristen zu aktuellen Wettbewerben und Programmen. Die Angebote – von Bund, Land oder auch von Stiftungen und Initiativen – sind vielfältig, sie wenden sich an Gründer, den Mittelstand, an exportorientierte Unternehmen und zeichnen Innovationen, Nachhaltigkeit oder Familienfreundlichkeit aus.

INNOVATIONSPREIS-IT 2016

Die Initiative Mittelstand der Huber Verlag für Neue Medien GmbH versteht sich als Sprachrohr und Ideenvermittler für den deutschen Mittelstand, der sich heute – in einem immer globaler werdenden Marktumfeld – permanent neue Wettbewerbsbedingungen stellen muss. Eine wichtige Rolle bei der Optimierung der Geschäftsstrukturen und -prozessen spielen passende, effiziente IT-Lösungen. Als Interessengemeinschaft, die sich aus Branchenkennern, Wissenschaftlern, IT-Experten und Fachredakteuren zusammensetzt, informiert sie seit 2003 ihre Mitglieder konstant über die Potenziale neuer Technologien.

Inno-IT-logo

Während der Ce-BIT kürt die Initiative alljährlich besonders innovative IT-Produkte und Lösungen mit dem INNOVATIONSPREIS-IT. Mit 38 Kategorien plus zwei Sonderauszeichnungen deckt der Preis alle Bereiche moderner IT für den Mittelstand ab. Die Sieger erhalten als Gewinn neben einem Pokal ein Zertifikat und ein Signet sowie ein umfassendes Marketingpaket, mit dem sie die Auszeichnung werbewirksam präsentieren können. Alle Teilnehmer profitieren durch die öffentlichkeitswirksame Kommunikationsleistung und das Netzwerk.

Sie haben auch eine innovative IT-Lösung entwickelt? Dann können Sie sich bis zum 12. Februar 2016 online bewerben.
Teilnehmen können alle Unternehmen und Selbständige, unabhängig von der Unternehmensgröße, die ihren Sitz oder eine Niederlassung im deutschsprachigen Raum haben. Grundsätzlich können nur eigene Produkte eingereicht werden. Die Bewerbung kann von Dritten erfolgen, wenn diese im Namen und mit Einwilligung des Produzenten handeln. Die Bewerbungen werden von der Jury im Hinblick auf ihren Innovationsgehalt (Neuheit, Produktreife und Zukunftsorientierung), ihren Nutzen (erkennbarer Nutzen, Auswirkung auf Profitabilität, Effizienzsteigerung) und ihre Mittelstandseignung (Relevanz für KMU, Praktikabilität, Implementierung) beurteilt.

HVB Gründerinnen-Mentoring 2016

Das HVB Gründerinnen-Mentoring ist eine Initiative des HVB Frauenbeirats – dem ersten Frauenbeirat in der deutschen Bankenwelt, von der HypoVereinsbank, Mitglied der UniCredit 2010 gegründet. Es will Gründerinnen auf ihrem Weg in die Selbständigkeit aktiv unterstützen. Erfahrene Unternehmerinnen und Mitglieder des HVB Frauenbeirats begleiten sechs ausgewählte Gründerinnen sechs Monate lang.

Im Mentoring-Programm werden die Gewinnerinnen mit Praxistipps, Hintergrundwissen und langjähriger Expertise bei einem gelungenen Unternehmensstart unterstützt. Im Rahmen des Programms profitieren die Gründerinnen von der langjährigen praktischen Erfahrung ausgewählter Mitglieder des HVB Frauenbeirats sowie von der Expertise der HypoVereinsbank. Langfristig können die Gewinnerinnen sich so ein eigenes Netzwerk auf- und ausbauen.

Interessierte Gründerinnen können sich mit Ihrer Idee und Ihrem Business-Plan bzw. Konzept bis 29. Februar 2016 bewerben. Eine hochkarätig besetzte Jury wählt die Gewinnerinnen aus. Entscheidend sind die Qualität des Businessplans/ Konzeptes und die Gründungsidee. Genauere Informationen zu den Teilnahmebedingungen und zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter diesem Link.

HVBLogo
HVBGrunderinnenMentoring

Businessplan Wettbewerb Nordbayern

Auch 2016 findet im Rahmen Initiative „Gründerland Bayern“ des bayerischen Wirtschaftsministeriums der Businessplan Wettbewerb Nordbayern in bewährter Form statt.

Nach der Startup Demo Night am 26. November 2015 in Nürnberg ist derzeit die Anmeldung für die Wettbewerbsphase 1 (Geschäftsskizze) im vollen Gang. Bis zum 18. Januar 2016 können sich Gründer und Unternehmer mit innovativen, wachstumsorientierten Geschäftsideen vornehmlich aus dem Technologie-Bereich ihre Wettbewerbsunterlagen einreichen.

BPWNordbayern
BayStartUP

In Phase 1 geht es um ein Kurzkonzept mit der grundlegende Geschäftsidee. Teilnahmeberechtigt ist ein Team sofern mindestens ein Teammitglied seinen Wohn- oder Studienort in Bayern hat oder der Firmensitz in Bayern ist. Dem Businessplan Wettbewerb Nordbayern werden Bewerber aus Unterfranken, Oberfranken, Mittelfranken und der Oberpfalz zugerechnet.
Details zu den generellen Teilnahmebedingungen und zu den Anforderungen an das Kurzkonzept für die Phase 1  finden Sie auf den verlinkten Seiten.

Auch wenn der Ablauf in 3 Phasen suggerieren könnte, dass man von Beginn an dabei sein muss, ist es nicht so. Ein Einstieg in BPW Nordbayern ist in jeder Phase möglich. Die Termine für die Phasen 2 und 3 stehen auch schon fest:

  • Phase 2 (Entwurf Businessplan): Einreichen bis 14. März 2016 / Prämierung am 4. Mai 2016
  • Phase 3 (Businessplan): Einreichen bis 6. Juni 2016 / Prämierung und Finale am 20. Juli 2016

Für weitere Informationen können Sie hier den BayStartUP Newsletter bestellen.

Ständige Angebote für Existenzgründer bzw. Betriebsübernehmer

Gründerland Bayern – Coaching vor der Gründung

Der Freistaat Bayern fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) die Finanzierung von Beratungsleistungen für Existenzgründer bzw. Betriebsübernehmer in der Vorgründungsphase. Förderfähig sind Coachingmaßnahmen zu wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen. Die Fördersumme beträgt maximal 10 Tageshonorare á 800 € (bis 8.000 €). Einen Antrag können ab sofort alle Existenzgründer und Betriebsübernehmer in der Vorgründungsphase stellen. Eine Antragsfrist gibt es derzeit nicht.

Weitere Infos rund um das Coaching finden Sie unter Gründerland.Bayern.

„ERP-Gründerkredit – StartGeld“

Über das Existenzgründerprogramm „ERP-Gründerkredit – StartGeld“ können Sie sich auf den Seiten des BMWi informieren oder direkt bei der Förderbank KfW.

Weitere Informationen der Wirtschaftsförderung

Weitere Beratungsmöglichkeiten für Neugründungen und bezüglich Fördermöglichkeiten vor Ort finden Sie auch zusammengefasst auf den Internetseiten Existenzgründung und Förderprogramme.