Stadt Bayreuth

04.03.2016

Wettbewerbe und Förderprogramme für Unternehmen und Gründer

Unter dieser Rubrik finden Sie in unregelmäßigen Abständen immer wieder Informationen und Anmeldefristen zu aktuellen Wettbewerben und Programmen. Die Angebote – von Bund, Land oder auch von Stiftungen und Initiativen – sind vielfältig. Sie wenden sich an Gründer, den Mittelstand, an exportorientierte Unternehmen und zeichnen Innovationen, Nachhaltigkeit oder Familienfreundlichkeit aus.

Aktuell möchten wir Sie insbesondere auf das Auswahlverfahren BAYERNS BEST 50 und den Entrepreneur des Jahres aufmerksam machen.

BAYERNS BEST 50

Unternehmer, die neue Chancen für Wachstum und Beschäftigung aufspüren und diese konsequent nutzen, sind das Rückgrat der Bayerischen Wirtschaft. Sie leben Unternehmertum, übernehmen Verantwortung und schaffen die Arbeitsplätze, die die Grundlage für den hohen Lebensstandard in Bayern bilden. Um diese Leistung anzuerkennen, ehrt das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie mit der Auszeichnung BAYERNS BEST 50 auch in diesem Jahr wieder die 50 wachstumsstärksten mittelständischen Unternehmen. Der Preis zeichnet besonders wachstumsstarke mittelständische Unternehmen aus, die in den letzten Jahren die Zahl ihrer Mitarbeiter und ihren Umsatz überdurchschnittlich steigern konnten.

bb50

Eine besondere Rolle für unternehmerisches Wachstum und nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg spielt die betriebliche Ausbildung. Gleichzeitig ist sie Ausdruck gelebter gesellschaftlicher Verantwortung des Unternehmers. Deshalb wird darüberhinaus an zwei Unternehmen einen Sonderpreis für herausragendes Engagement bei der Ausbildung im eigenen Betrieb verliehen.

Unternehmer können sich direkt bei BAYERNS BEST 50 bis zum 22. April bewerben. Die Preisträger werden von der Baker Tilly Roelfs AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft als unabhängigem Juror nach objektiven Kriterien ermittelt. Die Preisverleihung, vorgenommen von der Bayerischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner persönlich findet am 18. Juli 2016 im Kaisersaal der Münchner Residenz statt. Weitere Informationen zum Preis finden Sie auf der homepage und die Auswahlkiterien im Detail sind hier nachzulesen.

Entrepreneur des Jahres

Der von EY Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Ernst & Young GmbH) initiierte Unternehmerpreis wird jährlich in über 60 Ländern auf fünf Kontinenten ausgetragen. Ausgezeichnet werden Unternehmen, die innovations- und leistungsstarke Garanten für Wachstum und Beschäftigung im jeweiligen Land sind.

Der deutsche Wettbewerb wird mit Unterstützung von LGT, manager magazin, Frankfurter Allgemeine Zeitung und der strategischen Unternehmensberatung für Kommunikation CNC durchgeführt. Ausgezeichnet werden fünf Entrepreneure, die mit ihrem persönlichen Engagement und ihrer Risikobereitschaft einen entscheidenden Beitrag zur Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland leisten. Ein deutscher Preisträger kann ferner an der Wahl zum World Entrepreneur of the Year teilnehmen.

EY2016

Teilnehmen können an dem renommierten Wirtschaftspreis mittelständische Unternehmer aus allen Branchen, die innovativ und wachstumsstark sind. Das Unternehmen muss mindestens drei Jahre alt sein und einen Umsatz im zwei- bis dreistelligen Millionen-Bereich erzielen. Ferner gibt es die Kategorie „Start-up“, hier muss das Unternehmen mindestens zwei und maximal fünf Jahre alt sein. Die detaillierten Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Unternehmer können sich selbst über die Webseite https://geoy.ey.com bis spätestens 30. April 2016 nominieren oder dort vorgeschlagen werden. Neben der Nominierung sind vier separate einseitige Essays über den Unternehmer bzw. das Unternehmer-Team, den Unternehmenshintergrund, die Innovationen sowie die Zukunftspläne einzureichen .

Bayerischer Energiepreis 2016 – Innovationen für den verantwortungsvollen Umgang mit Energie

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie zeichnet seit 1999 alle zwei Jahre herausragende Innovationen für den verantwortungsvollen Umgang mit Energie mit dem „Bayerischen Energiepreis“ aus.

„Neue Energietechnologien und kreative Wege einer nachhaltigen Energienutzung sind grundlegend für den Umbau unserer Energieversorgung.“ So Bayerns Energieministerin Ilse Aigner „Sie schaffen vielfältige Chancen für unser Land. Mit dem Bayerischen Energiepreis prämieren wir diese Ideen“. Aufgerufen sind daher Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Städte, Gemeinden, Verbände, Initiativen und Privatpersonen sich mit innovativen Energie-Projekten zu bewerben. Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist, dass die eingereichten Projekte bereits erfolgreich umgesetzt wurden und einer fachkundigen Prüfung standhalten. Kriterien für die Preisvergabe sind in erster Linie die technische Neuheit und der Innovationsgrad.

Der „Bayerische Energiepreis“. besteht aus einem Hauptpreis (kategorieübergreifend) und jeweils einem Preis in den acht Kategorien:

  1. Gebäude als Energiesystem / Gebäudekonzept
  2. Energieerzeugung – Strom, Wärme
  3. Energieverteilung  und Speicherung – Strom, Wärme
  4. Energieeffizienz in industriellen Prozessen und Produktion
  5. Produkte und Anwendungen
  6. Kommunale Energiekonzepte
  7. Initiativen / Bildungsprojekte
  8. Energieforschung

Insgesamt wird ein Preisgeld in Höhe von 31.000 Euro vergeben, davon erhält der Hauptpreisträger 15.000 Euro. Bewerbungen sind bis 18. März 2016 online unter  www.bayerischer-energiepreis.de möglich. Unter dieser Internet-Adresse können sich Interessierte auch über die Teilnahmebedingungen und das Verfahren informieren. Die Verleihung des Bayerischen Energiepreises 2016 findet am 20. Oktober 2016 in Nürnberg statt.

BayEnergiepreis

Businessplan Wettbewerb Nordbayern

Auch 2016 findet im Rahmen Initiative „Gründerland Bayern“ des bayerischen Wirtschaftsministeriums der Businessplan Wettbewerb Nordbayern in bewährter Form statt. Auch wenn der Ablauf in 3 Phasen suggerieren könnte, dass man von Beginn an dabei sein muss, ist es nicht so. Ein Einstieg in BPW Nordbayern ist in jeder Phase möglich.

PhasenBusinessplanWettbewerbe

Bis zum 18. Januar 2016 konnten sich Gründer und Unternehmer mit innovativen, wachstumsorientierten Geschäftsideen ihre Wettbewerbsunterlagen einreichen.Die Prämierung erfolgte am 9. März, unter den Prämierten befindet sich die AEFW-Anlagenentwicklung aus dem Landkreis Bayreuth. Der Ingenieur Wilfried Färber aus Fichtelberg hat mit einem Walzen-Wind-Generator ein neuartiges Stromerzeugungs-System aus Windenergie entwickelt.

Die Bewerbung für Phase 2 läuft in Kürze aus. Im Fokus von Phase 2 steht Marketing und Vertrieb. Ihren Businessplan können Sie bis 14. März 2016 hier einreichen.
Nutzen Sie die Chance! 2014 war das Bayreuther Jungunternehmen Space Wallet, das diese Jahr u.a. mit einem Werbefilm duchstartet unter den Nominierten.
Die Prämierung der Gewinner erfolgt am 4. Mai 2016.

Für weitere Informationen können Sie auch den BayStartUP Newsletter bestellen.

Ständige Angebote für Existenzgründer bzw. Betriebsübernehmer

Gründerland Bayern – Coaching vor der Gründung

Der Freistaat Bayern fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) die Finanzierung von Beratungsleistungen für Existenzgründer bzw. Betriebsübernehmer in der Vorgründungsphase. Förderfähig sind Coachingmaßnahmen zu wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen. Die Fördersumme beträgt maximal 10 Tageshonorare á 800 € (bis 8.000 €). Einen Antrag können ab sofort alle Existenzgründer und Betriebsübernehmer in der Vorgründungsphase stellen. Eine Antragsfrist gibt es derzeit nicht.

Weitere Infos rund um das Coaching finden Sie unter Gründerland.Bayern.

„ERP-Gründerkredit – StartGeld“

Über das Existenzgründerprogramm „ERP-Gründerkredit – StartGeld“ können Sie sich auf den Seiten des BMWi informieren oder direkt bei der Förderbank KfW.

Weitere Informationen der Wirtschaftsförderung

Weitere Beratungsmöglichkeiten für Neugründungen und bezüglich Fördermöglichkeiten vor Ort finden Sie auch zusammengefasst auf den Internetseiten Existenzgründung und Förderprogramme.